Android Auto: So lässt sich der automatische Wechsel in den Dark Mode verhindern oder manuell anpassen

android 

Mit Android Auto lassen sich einige Google-Apps auf dem Infotainment-Display im Auto verwenden, die angepasst an die Plattform teilweise sehr unterschiedliche Oberflächen als auf dem Smartphone haben können. Aber auch auf dem Infotainment-Display im Auto gibt es den Nachtmodus, der die gesamte Oberfläche und die Apps in ein dunkles Design taucht – was normalerweise direkt vom Fahrzeug gesteuert wird. Wer sich daran stört oder die Auswahl selbst festlegen möchte, kann das mit nur wenigen Schritten tun.


Das vergangene Jahr war für Googles Designer ohne Frage das “Dark Mode”-Jahr, denn es haben nicht nur zahlreiche Apps und Plattformen einen dunklen Modus erhalten, sondern die Designer haben auch einheitliche Richtlinien geschaffen. Mit Android 10 gab es dann auch das erste Smartphone-Betriebssystem mit einer echten Dark Mode-Funktionalität, an die sich viele Nutzer schnell gewöhnt haben dürften. Android Auto war in dem Fall sogar schon früher dran.

android auto new design

Stadia: Googles Spieleplattform ohne Controller nutzen – Bastler entwickelt praktische Touchscreen-Lösung

Viele Autofahrer sind nicht nur am Tage, sondern auch in der Nacht oder zumindest bei Dämmerung unterwegs. Sobald im Fahrzeug das Licht eingeschaltet wird, ändert sich auch die Beleuchtung im Fahrzeug selbst – von den Armaturen über die Knöpfe bis hin zum Infotainment-Display. Das ist natürlich abhängig vom Fahrzeug und Hersteller, aber in den allermeisten Fällen schaltet sich das in der Mitte der Konsole platzierte Tablet direkt nach dem Einschalten des Lichts in einen dunklen Modus.

Auch Android Auto beachtet dieses vom Auto gesendete Signal und taucht die Oberfläche der Plattform und aller Apps in einen dunklen Modus. In manchen Fällen kann das allerdings störend sein, etwa wenn das Licht am Tage aufgrund der Wetterverhältnisse eingeschaltet wurde – denn dann kann die Oberfläche plötzlich nur noch schwer erkennbar sein. Glücklicherweise bietet Android Auto eine Möglichkeit, dieses automatisierte Umschalten zu unterbinden – allerdings gut versteckt.

Android Auto bietet die Möglichkeit, den Nachtmodus entweder vom Fahrzeug steuern zu lassen – der Standard -, vom Smartphone oder direkt manuell über die Einstellungen. Wählt ihr das Smartphone aus, wird das Display gleichzeitig mit dem Dark Mode des Smartphones aktiviert. Diese Optionen findet ihr in den Entwicklereinstellungen, die bei der ersten Nutzung einmalig aktiviert werden müssen und anschließend dauerhaft zur Verfügung stehen.



android auto dark mode settings

So aktiviert ihr die Entwicklereinstellungen

  1. Öffnet die Android Auto-App und wählt im Menü den Punkt “Info”
  2. Tippt nun schnell nacheinander etwa 10x auf “Android Auto” in der blauen Leiste am oberen Rand
  3. Nun erscheint die Abfrage, ob die Entwicklereinstellungen aktiviert werden sollen. Bestätigt dies
  4. Fertig. Diese Anleitung muss nur einmalig ausgeführt werden

So ändert ihr die Dark Mode-Einstellungen in Android Auto

  1. Öffnet die Android Auto-App auf dem Smartphone und wählt im Menü die Einstellungen aus
  2. Tippt auf das Drei-Punkte-Menü rechts oben und wählt den Punkt “Entwicklereinstellungen” aus
  3. Jetzt sucht den Punkt “Tag/Nacht” in der Liste (ganz oben)
  4. Wählt dort nun die gewünschte Einstellung aus und beendet den Entwicklermodus wieder

Das war dann auch schon alles. Gegebenenfalls müsst ihr die Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Infotainment-Display noch einmal trennen und erneut herstellen, im Normalfall sollte das aber nicht notwendig sein.

Google Play: Dark Mode wird endlich optional – Nutzer können Oberfläche nun selbst anpassen (Screenshots)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: So lässt sich der automatische Wechsel in den Dark Mode verhindern oder manuell anpassen"

  • Funktioniert nicht beim Samsung Galaxy S9 (Android 10) und dem RCD330. Der Nachtmodus geht immer an, wenn das Licht angemacht wird, egal ob fahrzeuggesteuert oder smartphonegesteuert ausgewählt ist. Lediglich Tag / Nacht Dauereinstellungen funktioniert.

  • Funktioniert nicht mit einem Huawei P8 Lite 2018. Es können keine Entwicklereinstellungen eingestellt werden.

Kommentare sind geschlossen.