Das perfekte Icon Pack: Mit dieser Android-App könnt ihr Icon Packs beliebig mixen und zusammenstellen

android 

Unter Android hat jeder Nutzer die Möglichkeit, die im Launcher und auf dem Homescreen sichtbaren App-Icons anzupassen. Dazu sucht man sich normalerweise eines der zahlreichen Icon Packs und schon sehen die App-Icons vieler weit verbreiteter Apps anders aus. Weil Geschmäcker aber bekanntlich ganz verschieden sind, ist es schwer, das perfekte Icon Pack zu finden. Mit einer kostenlosen Android-App ist es möglich, sich das beste aus allen Icon Packs herauszuziehen und zu einem komplett neuen und personalisierten Paket zusammenzuwürfeln.


Wir stellen euch hier im Blog immer wieder zahlreiche kostenlose Icon Packs vor, bei denen es tatsächlich eine große Abwechslung gibt und die sich trotz der riesigen Auswahl großer Beliebtheit erfreuen. Zehntausende oder Hunderttausende Installationen mit sehr vielen positiven Bewertungen sprechen eine deutliche Sprache. Dennoch gibt es so unendlich viele Stile und auch Apps, dass es fast unmöglich ist, DAS perfekte Icon Pack zu finden. Also basteln wir es doch einfach selbst.

Icon Pack Mixer

Okay GUGU: 85-jährige Italienerin spricht erstmals mit dem Google Assistant – sehr unterhaltsam (Video)

Mit dem Icon Pack Mixer ist es möglich, ein eigenes Icon Pack zu erstellen, das auf die Basis der bereits installierten Pakete aufbaut und euch das Beste aus allen Welten auswählen lässt. Beim ersten Start wird das System nach allen installierten Icon Packs gescannt und diese in einer möglicherweise langen Liste angezeigt. Anschließend kann man sich dann aus jedem Paket die gewünschten Icons auswählen und diese entsprechend auf das System anwenden. So könnt ihr beispielsweise das Chrome-Icon von Paket A, das Facebook-Icon von Paket B und das WhatsApp-Icon von Paket C verwenden.

Habt ihr euch dann das perfekte Paket zusammengestellt, kann es in wenigen Schritten auf das System angewendet und genutzt werden. Die App erstellt euch aus eurer Auswahl ein neues Icon Pack, das den passenden Titel „Mixed Icon Pack“ trägt und dann standardmäßig auf die Android-Oberfläche in sehr vielen Launcher angewendet wird. Leider lässt sich dadurch nur jeweils ein Icon Pack erstellen, das ihr zwar jederzeit bearbeiten könnt, aber nicht zwischen verschiedenen Versionen wechseln könnt.

Ein Live-Austausch einzelner Icons ist mit dem Icon Pack Mixer nicht möglich, aber dafür gibt es mittlerweile einige Launcher, die genau eine solche Option bereits anbieten. In Kombination mit beiden Lösungen erschafft ihr euch selbst das perfekte Icon Pack.

Samsung: Zehn Jahre Galaxy S – so schlägt sich das erste Samsung Galaxy S gegen das aktuelle Galaxy S10



Weil die App in der Praxis nur das selbst angebotene Icon Pack anpasst, sollte das fertige Paket von allen Launchern unterstützt und problemlos angewandt werden können. Sprich: Jeder Launcher, der Icon Packs unterstützt – und das sind eigentlich alle -, sollte auch ein solches Icon Pack unterstützen. Das Ganze funktioniert sehr gut und eigentlich kann man es nur jedem Nutzer ans Herz legen, der gerne mit Icon Packs spielt und die Android-Oberfläche vollständig anpassen möchte.

Einige Launcher unterstützen einen solchen Mix übrigens nativ und benötigen die App nicht, doch die Standard-Launcher der großen Hersteller gehören in den meisten Fällen nicht dazu, sodass die App auch heute noch ihre Daseinsberechtigung hat.

Die App ist kostenlos im Play Store verfügbar und finanziert sich über Werbeeinblendungen. Wer 1,09 Euro übrig hat, kann die App auch per In-App-Kauf freischalten und seht dann keine Werbung mehr. Außerdem werden einige Beschränkungen aufgehoben: Es können dann Icon Packs mit mehr als 100 Icons erstellt werden, es kann ein bereits installiertes Pack als Grundlage verwendet werden und Icons lassen sich als PNG speichern. Die App kann aber auch mit diesen Beschränkungen ohne Bezahlung problemlos verwendet werden.

Google Fotos: Zwei lang erwartete KI-Features kommen auf Googles Fotoplattform – Colorierung & Entfernung

Icon Pack Mixer
Icon Pack Mixer
Entwickler: Damian Piwowarski
Preis: Kostenlos+

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.