Android: Keine Personalisierung mehr – Google entfernt viele Funktionen und Drittanbieter aus der Websuche

google 

Die Google Websuche durchsucht das gesamte Internet nach den gewünschten Stichwörtern und dürfte angesichts der Verbreitung für die meisten Nutzer die besten Ergebnisse liefern. Im Laufe der Jahre kamen aber auch sehr viele personalisierte Inhalte dazu, die die Nutzer über ihre Pakete, Flüge, Reisen, Kontakte und vieles mehr informieren. Unter Android sind diese Ergebnisse in den letzten Wochen allerdings stark zurückgefahren worden und mittlerweile quasi bei Null angekommen.


Die Google-Suchleiste ist auf praktisch jedem Android-Smartphone zu finden und dürfte von den meisten Nutzern sehr häufig dazu verwendet werden, nach Informationen jeglicher Art zu suchen – ob nun lokal oder im Web. Doch in den letzten Wochen hat Google viele Inhalte aus dieser Suchmaschine entfernt. Begonnen hat es mit den Kontakten und mittlerweile sind auch viele weitere personalisierte Ergebnisse und Integrationen von Dritt-Apps aus dieser Leiste verschwunden.

google-icon-logo

Mit der Google Websuche lässt sich auf dem Smartphone nicht nur das Web durchsuchen, sondern auch ein Stück weit die eigene Google Cloud sowie lokale Inhalte des Smartphones – zumindest war das bisher so. Doch in den letzten Tagen hat Google diese personalisierten Ergebnisse sehr stark zurückgefahren und aus den Suchergebnissen entfernt. Die Suche nach Kontakten ist schon seit längerer Zeit verschwunden und nun sind auch viele Termine, Reservierungen, Pakete und weitere Inhalte nicht mehr zu finden.

google search personal

Auch die Integration von Dritt-Apps scheint vollkommen gekappt zu sein, denn Notizen oder Termine aus Apps anderer Anbieter sind ebenfalls verschwunden, die sich bisher sehr einfach über die Suchleiste aufrufen ließen. Dass es sich dabei um kein temporäres Problem handelt wird auch in der Oberfläche der App deutlich. Der „Personal“-Tab war zwar nie wirklich prominent platziert, ist aber vollständig verschwunden. Auch in den App-Einstellungen sind viele Optionen zur Integration verschwunden.



google search personal settings

Verblieben ist nur noch die Suche nach installierten Apps, was wohl auch notwendig ist, weil die Suchleiste in vielen Launchern direkt im App Drawer zu finden ist und die Anfrage nach einigen Systemeinstellungen wie Bluetooth oder Wifi mit der Verknüpfung zu den entsprechenden Bereichen im Betriebssystem. Warum Google diese praktischen Funktionen entfernt hat, ist unklar. Möglicherweise möchte man den Google Assistant in diesen Bereichen pushen, denn dort stehen alle Inhalte nach wie vor zur Verfügung.

Leider ist das auch eine Abwertung der Google-Suchleiste, die eigentlich stets die erste Anlaufstelle für die Suche nach Informationen und Inhalten jeglicher Art gewesen ist. Dass man als Nutzer nun den Google Assistant bemühen soll, der dann schlussendlich bei vielen Anfragen auch nur wieder zur Websuche verweist, ist eher weniger komfortabel. Vielleicht soll aber auch der Now-ähnliche Feed des Assistenten gepusht werden, der Informationen zu aktuellen Events ohne Suchanfrage bereithält. Die fehlende Integration von Dritt-Apps ist damit allerdings nicht zu ersetzen.

Interessant ist das vor allem im Hinblick darauf, dass Google erst kürzlich die verbesserte Paketsuche angekündigt hat, die von den meisten Nutzer wohl am Smartphone durchgeführt werden dürfte. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das weiterentwickelt…

» Google Maps & Google Lens: Die Augen des Google Assistant empfehlen Gerichte direkt auf der Speisekarte

» Google Websuche: So haben Britney Spears und Pritny Spiers die Autokorrektur etabliert (Googles lange Liste)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.