Google Fotos: Der Umbau beginnt – neuer ‚Für mich‘-Bereich wird ausgerollt & ersetzt den Assistant-Tab

photos 

Google Fotos hat gerade erst eine runderneuerte Detailansicht bekommen, mit der es dem Nutzer sehr viel leichter gemacht wird, Informationen über ein Foto aufzurufen und bestimmte Aktionen durchzuführen. Jetzt wird das nächste Update verteilt, das vorerst nur eine kleine Auswirkung hat, aber zwei neue Bereiche geschafft, die dem Nutzer Aktionen oder neue Kunstwerke vorschlagen. Der Assistant muss weichen.


google fotos logo

Google Fotos: Tipps & Trick für die Gesichtserkennung – so holt ihr alles aus der Gesichtserkennung heraus

Google Fotos ist ein sehr populäres Tool zum Speichern, Verwalten und Optimieren von Bildern, aber die App kann allen Nutzern auch schon Beginn an durch den integrierten Assistenten Verbesserungen vorschlagen oder neue Kunstwerke unterbreiten. Im Assistent-Tab, den es sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone gibt, werden automatisiert Collagen, Animationen und Videos erstellt, aber auch Fotos zum Archivieren, Drehen oder sonstigem Anpassen vorgeschlagen. Das ist praktisch, passt aber nicht wirklich gut zusammen.

google fotos fuer mich

Jetzt macht Google Schluss mit diesem Assistant-Tab und nennt diesen nun „Für mich“ bzw. im englischen „For you“. Aktuell ist das nur eine einfache Umbenennung, denn der Aufbau und die Inhalte dieses Bereichs sind komplett identisch. Die Bezeichnung „Für mich“ ist auch nicht unbedingt überraschend, denn auch Google Maps hat schon seit längerer Zeit einen solchen Bereich. Aber während die Nutzer in Google Maps nur vergleichsweise wenige Daten haben, besteht Google Fotos nur aus den Inhalten des Nutzers – die Bezeichnung des Tabs ist also zumindest leicht irreführend.



google fotos manage your library

Aber warum die Umbenennung? Es ist Teil eines größeren Umbaus. Schon vor einigen Monaten ist bei einigen Nutzern die neue Sektion „Manage your Library“ aufgetaucht, in dem sich zukünftig wohl alle Vorschläge befinden, die nichts mit Kreationen zu tun haben. Hier werden sich laut der Beschreibung dann wohl Vorschläge für die Drehung und die Archivierung befinden, während es im „Für mich“-Tab dann nur noch regelmäßig neue Kunstwerke aus den eigenen Fotos zu sehen gibt.

Aktuell ist es aber noch nicht soweit, denn im Google Support wird der neue Tab folgendermaßen beschrieben:

Im Abschnitt „Für mich“ in Google Fotos können Vorschläge oder Kreationen zu Alben und dem Archiv und vieles mehr angezeigt werden.

Im Abschnitt „Für mich“ können Sie:

  • Auf Grundlage Ihrer Fotos und Videos für Sie erstellte Effekte sehen
  • Fotos, die vor einem oder zwei Jahren aufgenommen wurden, als Erinnerung anzeigen lassen
  • Vorschläge dazu erhalten, welchem Album oder Archiv Sie ein Foto hinzufügen können
  • Speicherplatz auf Ihrem Smartphone oder Tablet freigeben

» Google Fotos: Fotoalben lassen sich jetzt sortieren – mit diesem Trick lässt sich die Reihenfolge beliebig ändern

» Google Fotos: Alles aus der Gesichtserkennung herausholen – Tipps & Trick für die Gesichtserkennung

Siehe auch
» Google Maps: So wechselt ihr in den 3D-Modus mit vielen beeindruckenden Gebäuden & Landschaften

» Apple vs Google: Apples Marketing-Chef schießt gegen Googles billige Chromebooks & die erfolglosen Nutzer

Stadia: Alles was ihr über Googles neue Spieleplattform wissen müsst – Spiele, Preise, Abos & vieles mehr (FAQ)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Der Umbau beginnt – neuer ‚Für mich‘-Bereich wird ausgerollt & ersetzt den Assistant-Tab"

  • Wieso ist die Photos-App mit den neuen Features eigentlich schneller bei der iPhone’s zu finden als auf Android-Geräte?
    Auf eminem Arbeitshandy habe ich bereits die neue Strucktur (IOS) auf meinem privaten nicht (Android)?

Kommentare sind geschlossen.