Google Chrome: Autofill bekommt eine völlig neue Oberfläche für Passwörter, Adressen & Kreditkarten

chrome 

Googles Entwickler basteln nicht nur ständig an neuen Funktionen für den Chrome-Browser, sondern nehmen auch bei den bereits bestehenden Features immer wieder Änderungen vor. Eine der komfortabelsten Funktionen vieler Browser ist es, Formularfelder automatisch auszufüllen, was natürlich auch vom Chrome-Browser beherrscht wird. Jetzt wird eine völlig neue Umsetzung getestet, die all diese Möglichkeiten in die Oberfläche der Tastatur-App verfrachtet.


Bei Google Chrome stehen schon wieder viele Änderungen an, denn die Beta 79 enthält viele Neuerungen und auch mit der neuesten Chrome OS-Version hat man sich teilweise in das Neuland begeben und erstmals virtuelle Desktops eingeführt. Etwas tiefer, aber immer noch für den Nutzer sichtbar, wird es außerdem bald eine Möglichkeit geben, die Zwischenablage zwischen zwei Geräten mit anderen Dingen als Text zu befüllen, denn es lassen sich Bilder zwischen den Plattformen versenden.

chrome logo

Jetzt testen die Entwickler des Chrome-Browsers eine ganz neue Umsetzung für die Autofill-Funktion, die sich auf dem Smartphone stark verändern wird. Bisher wurden alle automatisch auszufüllenden Felder mit kleinen Overlays versehen, in denen der Chrome-Browser eine Liste von gespeicherten Zugangsdaten oder Informationen vorgeschlagen hat. Auf folgendem Screenshot seht ihr als Erinnerung, wie das bisher aussieht und umgesetzt ist.

chrome autofill current

Davon wird man sich verabschieden, denn gerade auf dem Smartphone-Display ist Platz sehr kostbar und wenn dann auch noch die Tastatur-App aufgeklappt ist, bleibt kaum noch Raum für die eigentliche Webseite. Dementsprechend verfrachten die Designer und Entwickler die gesamte Oberfläche nun in die Tastatur-App. Dort wird oberhalb der Tastatur eine neue Leiste angezeigt, in der sich ein oder zwei Vorschläge sowie drei Buttons befinden. In der unten eingebundenen kleinen Galerie könnt ihr das für die verschiedensten Autofill-Methoden sehen.



Die Vorschläge werden horizontal statt vertikal angeordnet und benötigen so weniger Platz. Die Vorschläge lassen sich scrollen, falls mehr als zwei gespeicherte Informationen zur Verfügung stehen. Direkt daneben gibt es drei Buttons zum Aufruf der detaillierten Liste, die sich dann komplett über die Tastatur-App legt und alle Details zur Verfügung stellt. Über diese Buttons ist auch der Wechsel zwischen Login, Kreditkarte und Adresse möglich. Auf folgenden Screenshots seht ihr jeweils die kompakte und die ausgeklappte Version.

Logindaten

chrome autofill password

Adressen

chrome autofill adress

Kreditkarten

chrome autofill credit card



chrome autofill login

Auf letztem Screenshot seht ihr eine weitere Umsetzung für den Login, der dem Nutzer direkt nach dem Anklicken eines Feldes für die Zugangsdaten angeboten wird. Das ändert zwar nichts an der Anzahl der notwendigen Schritte und Touches, genauso übrigens wie bei allen anderen vorgestellten neuen Autofill-Umsetzungen, aber es gibt dem Nutzer stärker das Gefühl, dass der Browser diese Aufgabe übernimmt – insbesondere mit der gewählten Grafik für den Login.

So könnt ihr das alles ausprobieren
Die neuen Autofill-Funktionen lassen sich in allen aktuellen Chrome-Channels für Android nutzen, die neue Login-Oberfläche hingegen lässt sich aktuell nur von der Beta bis zum Canary nutzen und ist in der stabilen Version noch nicht nutzbar.

  1. Öffnet chrome://flags
  2. Aktiviert das Flag #autofill-keyboard-accessory-view für die Passwortvorschläge
  3. Aktiviert das Flag #enable-autofill-manual-fallback für Adressen und Kreditkarten
  4. Aktiviert das Flag #touch-to-fill für den neuen Login
  5. Jetzt den Browser neu starten und fertig

Siehe auch
» Google Chrome: Beta 79 – eingefrorene Tabs, geteiltes Clipboard, DNS-over-HTTPS & Virtual Reality im Browser

» Google Chrome: Synchronisierung der Zwischenablagen funktioniert zukünftig auch mit Bildern

» Gboard: Googles Tastatur-App schlägt passende GIF-Animationen & Sticker für die Emojis vor (Screenshots)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Chrome: Autofill bekommt eine völlig neue Oberfläche für Passwörter, Adressen & Kreditkarten"

  • iOS lässt gewaltig grüßen 🙂

    Android wird immer mehr zu iOS, also weg vom Frickelei-OS zu etwas halbwegs intuitivem.

    (selbst Android-User von Gingerbread bis Marshmallow/Nougat inkl. Custom-ROMs, Kernels und dem ganzen Rumgehacke)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.