Android Auto: Googles Plattform bekommt schon wieder neue Konkurrenz – webOS kommt bald ins Auto

android 

Google und Alphabet sind für den Verkehr der Zukunft sehr gut aufgestellt und haben in vielen Branchen ein Eisen im Feuer – das gilt natürlich auch für das gesamte Infotainment-System im Fahrzeug. Google hat Android Auto bereits etabliert und wird mit Android Automotive schon im nächsten Jahr nachlegen. Aber auch die Konkurrenz schielt auf diesen wichtigen Zukunftsmarkt und steigt immer zahlreicher ein – jetzt haben LG und Qualcomm verkündet, eine neue Plattform auf Basis von webOS für das Auto zu schaffen.


Infotainment-Systeme im Auto gibt es schon seit vielen Jahren, aber erst in jüngster Vergangenheit schielen immer mehr Unternehmen auf diesen Bereich, der in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Während Google vor allem Apple als großen Konkurrenten hat, machen auch Amazon, Microsoft, Huawei und viele weitere Schwergewichte große Schritte in diese Richtung. Jetzt kündigt sich eine neue Konkurrenz an, deren Chancen gar nicht so schlecht stehen.

android auto new design

LG und Qualcomm haben vor wenigen Tagen eine Kooperation im Bereich Infotainment angekündigt und wollen gemeinsam das Betriebssystem webOS in das Auto, genauer gesagt auf die immer größeren und prominent platzierten Displays im Auto, bringen. Mit webOS haben sie ein starkes Werkzeug in der Hand, das derzeit vor allem auf Smart TVs zum Einsatz kommt, aber auch in vielen integrierten Systemen zu finden ist – und das Infotainment-System im Fahrzeug platziert sich irgendwo in deren Mitte.

Das Betriebssystem webOS punktet vor allem damit, dass es vollständig auf Web-Apps setzt und somit eine vergleichsweise einfache Entwicklung von neuen Apps ermöglicht. LG und Qualcomm wollen aber nicht nur den Fahrer ansprechen, sondern zielen vor allem auf den Beifahrer ab, der ebenfalls unterhalten und beschäftigt werden will. Mit den mittlerweile teilweise über die gesamte Konsole gestreckten Displays sowie den technischen Spielereien für die Mitfahrer in der zweiten Reihe, ist das in Zukunft ein sehr großer Markt.

Weiter ins Detail gehen möchte man erst Anfang 2020, wir dürfen gespannt sein. Nur kurz darauf wird Google in Kooperation mit Volvo bereits die ersten beiden Fahrzeuge mit Android Automotive auf die Straßen bringen. Das unterstreicht noch einmal, warum Android Automotive für Google eine solch wichtige Rolle spielt.

Siehe auch
» Mobility & Transport: Die Google-Mutter Alphabet kann in allen wichtigen Branchen eine große Rolle spielen

» Android 10: Viele Daten können trotz Deinstallation auf dem Smartphone verbleiben; WhatsApp nutzt es bereits


Stadia: Es geht los – die Android-App für Googles neue Spieleplattform steht im Play Store zum Download bereit

[LG Newsroom]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.