Microsoft Surface Duo: Microsoft zeigt klappbares Android-Smartphone mit zwei Displays (Galerie + Video)

microsoft 

Viele Android-Nutzer warten aktuell gespannt auf die Präsentation von Googles neuen Pixel 4-Smartphones, die einige neue Technologien im Gepäck haben – wie etwa die Radarsteuerung per Soli-Chip. Doch gestern Abend hat nun auch Microsoft mit der Vorstellung eines neuen Android-Smartphones überrascht, das einiges anders macht als die Konkurrenz und eventuell die zukünftige Marschrichtung bestimmen könnte: Das Microsoft Surface Duo.


In den letzten Jahren kam die Smartphone-Entwicklung etwas ins Stocken, denn die großen Innovationen blieben aus und es wurde nur jährlich leicht an der Leistungsschraube gedreht und um jeden Millimeter Displayfläche gekämpft. Das hat zu einem Einbruch der Verkaufszahlen geführt, dem die Hersteller nun endlich wieder mit etwas Neuem begegnen – wie etwa die faltbaren Displays bzw. klappbaren Smartphones. Aber ob die Nutzer das wirklich möchten?

microsoft surface duo

Samsung hat es als erster größerer Hersteller nach langen Anlaufschwierigkeiten ein faltbares Smartphone auf den Markt zu bringen – aber nur in Kleinserie und zum Preis eines gebrauchten Kleinwagens. Huawei als zweiter Hersteller könnte daran aufgrund der Google-Beschränkungen scheitern und auch sonst sind aktuell keine weiteren Geräte aus dieser Kategorie in Sicht. Microsoft hat nun gestern Abend auf dem Surface-Event etwas Vertrautes, aber gleichzeitig auch Neues gezeigt.

microsoft surface duo 2

Das Microsoft Surface Duo Smartphone besitzt zwei Displays, die aber nicht gefaltet werden oder auf der gegensätzlichen Seite platziert sind, sondern einfach nur (vereinfacht gesagt) über ein Scharnier verbunden sind. Je nach Wunsch des Nutzers, lässt sich das Gerät so einfach aufklappen und entweder nur ein kleines oder beide Displays im Verbund genutzt werden. Dabei könnte sich die Darstellung sowohl auf beide Displays verteilen lassen, aber auch verschiedene Inhalte angezeigt werden. Das ließe sich ganz grob mit einem Nintendo 3DS oder von der Anwendung mit den alten Nokia Communicator oder BlackBerrys vergleichen.



microsoft surface duo 3

microsoft surface duo 4

microsoft surface duo 5

microsoft surface duo 6



Das ist eine vermeintliche simple Lösung, die vielleicht nicht ganz so innovativ und „cool“ ist wie die faltbaren Displays, aber es tut, was es soll, ist vermutlich auch langfristig sehr weniger Fehleranfällig und somit einfach zukunftsweisender. Gut möglich, dass Microsoft damit einen neuen Trend startet, der statt faltbare nun klappbare Smartphones hervorbringen wird. Vor Mitte nächsten Jahres oder noch später kann man damit aber kaum rechnen.

Das Smartphone überrascht aber nicht nur durch das Scharnier, sondern auch durch das Betriebssystem. Microsoft setzt auf dem Gerät Android inklusive dem Google Play Store ein. Damit kommt Microsoft endgültig bei Android an, auf das man sich schon so lange fokussiert und bereits zahlreiche Apps erfolgreich platziert hat. Ob Microsoft nun auch groß in das Smartphone-Geschäft einsteigt oder dieses Gerät nur als Ableger der Tablets und Laptops sieht, bleibt abzuwarten.

Das Microsoft Surface Duo kommt nicht vor Ende 2020 auf den Markt, denn nun muss man erst einmal abwarten, was die Entwickler und vielleicht auch Google als Betriebssystem-Entwickler aus dieser Idee machen.

Siehe auch
» Pixel 4: Offizielles Werbevideo leakt Googles neue Soli-Radarsteuerung mit allen Möglichkeiten im Einsatz

[heise]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.