Pixel 1 bis Pixel 4: So lange bekommen die Google-Smartphones noch Updates & telefonischen Support

android 

Vor wenigen Tagen hat Google die Pixel 4-Smartphones endlich offiziell vorgestellt und dabei auch einige Details veröffentlicht, die bisher noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt sind. Dazu gehört auch die offizielle Bestätigung, wie lange die Smartphones mindestens mit Sicherheitsupdates bzw. Betriebssystem-Updates versorgt werden. Gleichzeitig gibt es auch eine aktualisierte Liste über die garantierte Update-Dauer aller anderen Pixel-Smartphones.


Die Pixel-Smartphones mögen bisher noch keine großen Marktanteile erzielen, aber sie haben sich als feste Marke etabliert und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit unter den Käufern – und das aus mehreren Gründen. Einen gewichtigen Kaufgrund hat Google leider mit der neuesten Generation abgeschafft, nämlich den kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz bei Google Fotos. Diesen wird es mit den Pixel 4-Smartphones nicht mehr geben.

pixel 4 header logo

Ein wichtiger Grund für den Kauf der Pixel-Smartphones ist die garantierte und schnelle Verfügbarkeit von Android-Updates, sowohl in puncto Sicherheitsupdates als auch Versions-Updates. Die Pixel-Smartphones erhalten sie stets als Erstes direkt von Google und sind damit stets auf dem neuesten Stand – aber natürlich nicht auf Ewig. Irgendwann zieht auch Google den Stecker und wird die Smartphones nicht mehr mit Updates versorgen, sondern den Nutzern den Kauf eines neuen Geräts nahelegen. Doch wann ist es soweit? Folgende Grafik zeigt es uns.

pixel updates timetable

» Pixel 3 bei amazon

» Pixel 3a bei amazon
(Partnerlinks, vielen Dank für eure Unterstützung!)

Pixel 4: Googles neue Smartphones im Vergleich zum iPhone 11, Samsung Galaxy Note10, S10 & OnePlus 7



Wie sehr gut zu sehen ist, werden die nun vorgestellten Pixel 4-Smartphones mindestens bis Oktober 2022 mit Updates versorgt – also drei Jahre lang. Das bedeutet, dass sie mindestens noch Android 13 erhalten werden und somit theoretisch bis zum Release von Android 14 im Herbst 2023 auf dem neuesten Stand sind (sofern sich an Googles Release-Zyklen nichts ändert). Bei Sicherheitsupdates hinkt man dann ab November 2022 hinterher.

Auf der Liste seht ihr aber auch die garantierten Update-Zeiträume der vorherigen Pixel-Smartphones. Die erste Generation ist nun in puncto Updates am Ende ihres Lebens angekommen. Die Besitzer eines noch-aktuellen Pixel 3 und Pixel 3a hingegen sind noch mindestens zwei Jahre abgesichert und müssten somit erst beim Pixel 6 wieder zuschlagen.

Das sind wohlgemerkt nur die garantierten Werte, es ist also nicht ausgeschlossen, dass Google noch einige Monate oder gar Jahre drauflegt und die Geräte länger mit Updates versorgt – das hängt immer auch von der Verbreitung zum jeweiligen Zeitpunkt ab. Den Nexus-Player etwa hatte man deutlich über den garantierten Zeitraum hinaus gepflegt und mit Updates versorgt. Wie dem auch sei, die Käufer vieler anderer Smartphones wären heute froh, wenn sie bis Herbst 2022 abgesichert wären.

Siehe auch
» Pixel 4: Angebliche Sicherheitslücke in der neuen Gesichtserkennung sorgt für Diskussionen (Video)

» Pixel 4: Google-Manager spricht erstmals über ein mögliches 5G-Modell der Pixel-Smartphones

Made by Google: Googles neue mobile Helfer für den Alltag (Pixel-Smartphones, Pixelbook Go & Pixel Buds)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel 1 bis Pixel 4: So lange bekommen die Google-Smartphones noch Updates & telefonischen Support"

  • Ich halte ein Pixel (1) in meinen Händen und es läuft mit Android 10 … das letzte Sicherheitsupdate kam von ein paar Tagen. Ich hoffe, dass es noch ein wenig weiter geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.