Google Maps: Die Kartenplattform warnt jetzt auch in Europa vor Naturkatastrophen & bietet Unterstützung

maps 

Google Maps enthält sehr viele Informationen, die dem Nutzer direkt oder auf Anfrage auf der Karte angezeigt werden können – in vielen Fällen auch schon in Form von Live-Daten. Vor wenigen Monaten wurden in Indien die Warnungen vor Naturkatastrophen eingeführt und nun scheinen sie auch ihren Weg in andere Regionen dieser Erde zu finden. Gut möglich, dass diese Warnungen auch in Deutschland angezeigt werden können.


Google Maps hat es sich in Indien und auch vielen anderen Ländern nicht nur zur Aufgabe gemacht, die Nutzer mit Informationen zu versorgen, sondern sie auch vor einigen Dingen zu warnen. Begonnen hat das mit der Warnung vor unseriösen Taxifahrern und weitergeführt wird es mit der Warnung vor Naturkatastrophen, bei denen die Menschen im besten Falle sehr schnell informiert werden sollten, um sich in Sicherheit zu bringen.

google maps live

Seit einigen Monaten kann Google Maps vor Naturkatastrophen warnen und zeigt diese in Form von Symbolen oder auch Warnungen bei der Routenplanung oder Navigation an. Die damalige Ankündigung umfasste vor allem Hochwasser, weil es in Indien während der Regenzeit immer wieder vorkommen und auch den Verkehr zum Erliegen bringen kann. Nun ist genau diese Warnung auch in Spanien aufgetaucht und warnt mit roten Wellen auf der Karte vor Hochwasser.

google maps naturkatastrophe

Interessant daran ist vor allem, dass die Nutzer nicht vor der Gefahr gewarnt werden, sondern auch direkt einige hilfreiche Sätze angeboten bekommen, die direkt vorgelesen werden können. Das ist natürlich besonders hilfreich, wenn man sich im Ausland befindet und vielleicht nicht anders zu helfen weiß. Weil der Nutzer die deutsche Oberfläche nutzt und sich offenbar in Spanien aufhält, dürfte diese Übersetzung automatisch getriggert werden.



google maps naturkatastrophe 2

Google hat bisher keine Erweiterung dieser Funktion angekündigt, weder geografisch noch für die umfassenden Ereignisse. Bisher ist nur von Hochwasser die Rede, das zwar für alle Betroffenen eine Katastrophe ist, aber grundsätzlich nicht ganz so lebensgefährlich ist wie Erdbeben, Tornados, Waldbrände und so weiter. Ob Google Maps auch vor solchen Dingen warnen kann und für welche Regionen dies gilt, ist nicht bekannt.

Es hängt natürlich auch davon ab, von welchen offiziellen Stellen Google diese Daten zuverlässig beziehen und einblenden kann. Nutzer haben offenbar keine Möglichkeit, so etwas selbst zu melden oder eine Rückmeldung darüber zu geben, ob die Gefahr noch besteht oder sich bereits wieder erledigt hat.

Siehe auch
» Google Maps: Verkehrsstörungen in der Navigation – die ersten Nutzer können nun auch Baustellen melden

» Google Maps: Meine Busse & Bahnen – neuer Transit-Bereich soll allen ÖPNV-Apps Konkurrenz machen

» Google Maps: Blitzschnelle Kartenplattform – so lässt sich das schlanke Google Maps Go am Desktop nutzen

Aktion im Google Store: Google feiert Geburtstag – 21 Prozent Rabatt auf fast alle Produkte im Google Store

21 jahre google doodle

[Chip]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.