Google Assistant: Auswahl einer alternativen Stimme für den Assistenten ist jetzt auch in Deutschland möglich

assistant 

Dank der immer weiter verbreiteten Sprachassistenten hat sich nicht nur die Spracherkennung immer weiter verbessert, sondern auch die Sprachausgabe hat große Qualitätssprünge gemacht und klingt immer weniger künstlich und computergeneriert. Der Google Assistant bietet einigen Nutzern schon seit gut zwei Jahren die Möglichkeit an, eine alternative Stimme auszuwählen – ab sofort ist das auch in Deutschland in deutscher Sprache möglich. Auch eine neue Funktion zum Fotos teilen ist auf dem Weg.


Die Kommunikation mit dem Google Assistant läuft sowohl auf dem Smartphone als auch auf den Smart Speakern und den Smart Displays sowie vielen weiteren Geräten hauptsächlich per Sprache ab. Aus diesem Grund hat Google sehr lange daran gearbeitet, dem Assistenten eine angenehme Stimme zu verpassen, die weder aufdringlich noch zu künstlich klingt und auch sehr gut zu verstehen ist. Das ist sehr vielen Sprachen gut gelungen, sodass nun auch weitere Stimmen dazu kommen.

google assistant stimme

Bereits 2017 hat Google in den USA und einigen weiteren Ländern alternative Stimmen für den Google Assistant eingeführt, die sehr einfach über die Einstellungen ausgewählt und gewechselt werden können. Das ist ab sofort auch in deutscher Sprache möglich, denn nun haben auch die deutschen Nutzer die Wahl zwischen zwei Stimmen. Für den Neuzugang musste aber kein Synchronsprecher im Tonstudio eingesperrt werden, sondern alle Stimmen werden dynamisch per WaveNet erstellt.

Um die Stimmern zu unterscheiden, verwendet Google Farben sowie die Bezeichnung der jeweiligen Farbe. Während es in einigen Ländern bereits sieben Stimmen in vielen verschiedenen Farben zur Auswahl gibt, gibt es hierzulande erst einmal nur Rot und Orange. Bei der ersten Einrichtung des Assistenten wird eine zufällige Stimme ausgewählt. Seit kurzem wird die Assistant-Stimme auch in Google Maps verwendet.

Wenn ihr innerhalb der Assistant-App in die Einstellungen geht, könnt ihr eine der zwei verfügbaren Stimmen auswählen. Dabei werdet ihr sehen, dass wir die Stimmen nicht nach Geschlecht, sondern nach Farbe aufgeteilt haben. Wir haben festgestellt, dass es unseren Nutzern Spaß macht, eine Stimme auszuwählen, die ihnen gefällt. Dabei ist es uns wichtig, diese Stimmen möglichst neutral zu präsentieren.

» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Google Assistant & Google Fotos: Bilder aus Google Fotos können aus dem Stream heraus geteilt werden

» Google Maps & Google Assistant: Navigation wechselt bei den ersten Nutzern auf die Google Assistant-Stimme

Pixel Watch: Google wird auch 2019 keine Smartwatch vorstellen – Produkt wurde vor drei Jahren gestoppt


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.