Android Auto: Der Google Assistant Driving Mode kommt – die App ist bei vielen nicht mehr nutzbar

assistant 

Nutzer von Android Auto müssen sich auf große Veränderungen einstellen: Schon bald wird nicht nur eine neue Oberfläche ausgerollt, sondern auch die Companion-App auf dem Smartphone wird (vermutlich zeitgleich) eingestellt und durch einen speziellen Modus des Google Assistant ersetzt. Einen genauen Zeitplan hat Google bisher nicht genannt, doch nun kämpfen erste Nutzer der Android Q Beta 5 mit Problemen, die auf eine baldige Umstellung hindeuten.


Google Assistant Driving Mode

Gerade erst hat VW verkündet, sich mehr von Android Auto distanzieren zu wollen, da könnte Google schon bald nachlegen und die im Auto genutzte Plattform tiefer in den Alltag der Nutzer integrieren. Einige Nutzer der vor wenigen Tagen ausgerollten Android Q Beta 5 berichten nun davon, dass sie die Android Auto-App auf dem Smartphone nicht mehr nutzen können. Das App-Icon ist verschwunden und selbst über den Play Store lässt sich die App nicht starten, sondern höchstens löschen bzw. die Updates für die System-App deinstallieren.

android auto play store

Das dürfte im Zusammenhang damit stehen, dass die App schon sehr bald eingestellt und durch den Google Assistant ersetzt werden soll. Möglicherweise fallen alle diese Neuerungen im Android-Ökosystem auf den gleichen Zeitpunkt – nämlich den Release-Tag von Android Q. Dass die Umstellung nur für Android Q-Nutzer erfolgt, wurde bisher zwar nicht kommuniziert, aber möglicherweise könnten diese die Ersten sein, die von der neuen Anbindung profitieren.



google assistant ambient mode smartphone

Erst gestern sind viele Informationen und Screenshots zum neuen Google Assistant Ambient Mode aufgetaucht. Der Ausbau des Assistant scheint derzeit also Priorität zu haben. Es wird interessant sein, wie viele Modi noch dazu kommen, denn mit dem „Driving Mode“ und dem „Ambient Mode“ sowie der normalen Nutzung sind wir nun schon bei drei grundlegenden Oberflächen. Auf Smart Displays könnte vielleicht eine weitere neue Oberfläche Einzug halten.

Vor wenigen Stunden gab es erste Informationen über eine Integration des Google Assistant in die Tastatur-App Gboard.

Siehe auch
» Android Auto wird eingestellt: Die Smartphone-App wird durch den Google Assistant ersetzt (Video)

» Google Maps: Verwirrungen für Pendler – die ÖPNV-Darstellung zeigt auch ungenutzte Linienführungen an

[AndroidPolice]

Google Maps: Öffentliche Toiletten in der Nähe inklusive Fotos & Bewertungen kommen auf die Kartenplattform

Google Maps: Leihräder und Auslastung der Stationen jetzt auch in Deutschland, Österreich & Schweiz sichtbar


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Android Auto: Der Google Assistant Driving Mode kommt – die App ist bei vielen nicht mehr nutzbar"

  • Tatsächlich – Ich bin im Besitz eines Oneplus 6. Jedoch bin ich nicht auf einer Beta von Android Q sondern auf Android P.
    Die App lässt sich zwar starten, schliesst sich aber sofort wieder. Bisher hat dies ohne Probleme geklappt.
    Sowohl nach einer Cache-Löschung, als auch nach einer Neuinstallation (Die bei mir im Store noch möglich ist), folgt eine Einrichtung und daraufhin ein automatisches Schliessen der App.
    Ob Android Auto im Auto noch funktioniert, weiss ich nicht so genau. Heute morgen ging es jedoch noch.

    • Oneplus 6, Android P (Beta 22) = Android Auto macht keine Probleme. Läuft mit Verbindung zum Autoradio und auch ohne Verbindung, also im App-Modus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.