Android R: Plötzlich doch machbar – Googler spricht erstmals über Android R und kündigt Scrollshots an

android 

Mit jeder neuen Version bringt Google auch neue Funktionen in das Betriebssystem Android, manche werden zwar wieder entfernt, aber grundsätzlich soll es natürlich immer weiter aufwärtsgehen. In den vergangenen Wochen gab es einige Verwirrungen rund um die Scrolling Screenshots, die von den Android-Entwicklern offiziell als nicht machbar abgelehnt wurden. Jetzt hat man offenbar doch einen Weg gefunden, denn in Android R sollen sie enthalten sein.


Die Bezeichnung „Screenshot“ bzw. die deutsche Variante „Bildschirmfoto“ lässt schon erahnen, dass lediglich ein Abbild vom Display genommen wird, das dann weiter verwendet werden kann. Auf dem Desktop ist das in den meisten Fällen kein großes Problem, doch auf dem Smartphone ist der Platz häufig beschränkt, sodass selten alle gewünschten Elemente gleichzeitig auf einer Aufnahme Platz finden. Aus diesem Grund werden auf dem Smartphone manchesmal die Scroll-Screenhots benötigt, allerdings musste man dafür bisher meist externe Apps bemühen.

android r logo

Der Meinungswechsel kam schnell: Vor gut drei Wochen hatten die Android-Entwickler mitgeteilt, dass Scroll-Screenhots nicht machbar sind und somit auch nicht den Weg in das Betriebssystem finden werden. Das hat für einige Diskussionen gesorgt, die offenbar auch Google-intern noch einmal angestoßen worden sind. Denn jetzt hat der Technikchef von Android, Dave Burke, auf Twitter verkündet, dass es diese Funktion in Android R geben soll.

Das ist zwar noch keine Bestätigung, denn das Feature muss ja erst noch entwickelt werden, aber dennoch kann man wohl ziemlich sicher davon ausgehen, dass es diese Funktion in die finale Version schaffen wird – die aber erst im Herbst 2020 erscheint. Dass solche Screenshots möglich sind, haben schon einige Smartphone-Hersteller durch entsprechend nachgerüstete Features gezeigt und wir haben euch erst vor wenigen Tagen eine App vorgestellt, die solche Scroll Screenshots anfertigen kann – und das mit sehr vielen Zusatzfunktionen und einer hohen Flexibilität.

Das war nun übrigens auch das erste Mal, dass ein Google-Mitarbeiter offiziell über Android R gesprochen hat. Nicht, dass dessen zukünftige Existenz jemanden überrascht, aber es ist dennoch zu diesem Zeitpunkt einigermaßen erstaunlich.

Siehe auch
» Android R: Das Smartphone soll schon bald Ausweise & Führerschein ersetzen – Google feilt am ISO-Standard

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket