Google Chrome: Seit heute wird auch DuckDuckGo als voreingestellte Suchmaschine vorgeschlagen

chrome 

Google ist im Chrome-Browser natürlich als Standardsuchmaschine eingestellt, was für einen nicht unerheblichen Anteil an Suchanfragen verantwortlich sein dürfte. Dennoch ist es mit nur sehr wenigen Klicks möglich, die voreingestellte Suchmaschine zu ändern, wobei dem Nutzer bereits eine Auswahl von populären Anbietern neben Google angeboten wird. Seit der neuen Chrome-Version 73 steht nun auch DuckDuckGo zur Auswahl.


Mit nur zwei Klicks ist es in der Desktop-Version des Chrome-Browsers möglich, den Dialog zum Wechsel der Standardsuchmaschine zu öffnen und mit zwei weiteren Klicks lässt sich die neue Auswahl dann auch festlegen. Klickt dazu einfach mit der rechten Maustaste auf die Adressleiste und wählt den entsprechenden Punkt am Ende des Menüs. Im neuen Dialog gibt es dann eine Vorauswahl, aber der Nutzer kann auch selbst URLs anlegen und beliebige weitere Suchmaschinen hinzufügen.

duckduckgo suchmaschine

Die Auswahl der Suchmaschinen in den Vorschlägen ist je nach Region ganz unterschiedlich, aber in unseren Breiten werden neben Google die üblichen Verdächtigen Bing und Yahoo! angezeigt – und seit gestern auch DuckDuckGo. Die Suchmaschine hat in den vergangenen Jahren enorm an Popularität gewonnen und liefert sich immer wieder mal einen Kleinkrieg mit Google. Doch die Verbreitung dürfte nun wohl hoch genug sein, um für diese Liste berücksichtigt zu werden.

Natürlich ließ sich DDG auch zuvor schon als Suchmaschine einrichten und auch als Standard festlegen, doch dass sie nun als Vorschlag in dieser Liste zu finden ist, könnte vielleicht doch für den einen oder anderen Nutzer mehr sorgen, der die Suchmaschine zumindest einmal ausprobiert.

Siehe auch
» Nach Vorwürfen: Google hat die Domain Duck.com an DuckDuckGo abgegeben

» Google Maps Konkurrent: Apple Maps drängt ins Web und wird neuer Kartenlieferant für DuckDuckGo

[TechCrunch]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.