Android-Spieler werden sehr genau getrackt: Google kündigt zwei neue Werbeformen für Spieleentwickler an

android 

Bei Google stehen derzeit alle Zeichen auf einen großen Einstieg in die Spielewelt: Die Vorbereitungen für die Präsentation der neuen Spieleplattform inklusive Spielekonsole laufen jetzt auf Hochtouren und schon in wenigen Tagen wird das Unternehmen verkünden, welche Pläne man hat. Als Appetithäppchen gibt es nun neue Werbemethoden für Spieleentwickler unter Android, die sowohl „verlorene“ Spieler ansprechen als auch mit neuen Möglichkeiten ihre Umsätze steigern können.


Auch wenn Google derzeit größere Pläne in der Spielebranche hat, hat man die eigene angestammte Plattform der Android-Spiele nicht vergessen. Mit dem kommenden Android Game SDK in Android Q sollen Entwickler noch mehr Möglichkeiten bekommen und noch bessere und aufwendigere Spiele entwickeln können. Das will aber natürlich auch finanziert werden – und dafür stellt man nun heute zwei Neuerungen vor.

google games werbung

Werbebanner für knausrige Nutzer
Viele Spiele setzen auf In-App-Payments, bei denen die Nutzer zusätzliche Inhalte kaufen können – aber das kann man natürlich nicht voraussetzen (außer durch zu schwere Hürden im Spiel). Eine neue Werbeform ermöglicht es nun, dass nur die Nutzer Werbebanner und Werbevideos angezeigt bekommen, die keine zusätzlichen Produkte kaufen werden. Wenn die Algorithmen hingegen prognostizieren, dass der Nutzer etwas kaufen wird, kann das Spiel werbefrei bleiben.

Verlorene Spieler zurückgewinnen
Spielstände können nun mit Googles Werbenetzwerk verbunden werden. So wird es nun möglich, Nutzer direkt anzusprechen, die nach der ersten Runde aufgehört oder das Spiel schon lange nicht mehr aufgerufen haben. Die Werbebanner werden im gesamten Netzwerk geschaltet, sodass die Spieler auf jeden Fall erreicht werden. Könnte sicher für alle Seiten eine sehr erfolgreiche Werbeform werden, ob die Nutzer von diesem intensiven Tracking begeistert sind, ist dann aber wieder eine andere Frage.

» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Project Yeti & Project Stream: Spiele-Veteranin Jade Raymond wird Googles neue Gaming-Abteilung leiten


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket