Gboard: Deutlich schnellere Spracheingabe – Pixel-Nutzer können Sprachpakete jetzt herunterladen

gboard 

Die Spracheingabe gehört längst zum Standard und dürfte von vielen Nutzern auch direkt in den Tastatur-Apps wie Gboard verwendet werden. Die Erkennung ist längst akkurat genug, um einigermaßen fehlerfrei mit dieser Methode Text verfassen zu können, doch bisher war vor allem die Geschwindigkeit der Flaschenhals. Diesen entfernt Google nun für die Besitzer der Pixel-Smartphones, denn auf diesen kann die Erkennung nun deutlich schneller und ohne Internetverbindung durchgeführt werden.


Das Gboard verfügt über einen kleinen Mikrofon-Button, mit dem direkt die Spracheingabe gestartet werden kann, die in der Tastatur-App als Diktatfunktion arbeitet und die Wörter direkt in das Textfeld schreibt. Das funktioniert bei einer deutlichen Aussprache und wenigen speziellen Zeichen und Worten zwar schneller als die Eingabe per Tastatur, hat aber dennoch deutliche Lags zwischen der Aussprache und der Darstellung eines Wortes.

gboard logo

Wer im Gboard die Spracheingabe verwendet, bringt normalerweise die Google-Server zum Schwitzen, denn das Diktat des Nutzers wird direkt an die Server gesendet, dort ausgewertet und das erkannte Wort wieder zurück an die Tastatur gesendet. Das funktioniert recht schnell, sorgt aber dennoch für einen sichtbaren Lag. Damit ist nun zumindest für englischsprachige Pixel-Nutzer Schluss, denn diese können Eingaben nun direkt Offline auswerten lassen.

gboard spracheingabe

Ab sofort ist es allen Pixel-Nutzern mit der verwendeten Sprachen English (US) möglich, das Sprachpaket herunterzuladen und die Erkennung direkt auf dem Gerät und ohne Serveranbindung durchzuführen. Dieses Paket hat nur eine Größe von 85 MB, statt wie früher gut 500 MB oder gar 2 GB und basiert natürlich auf Künstlicher Intelligenz. Dadurch wird es nun auch möglich, Wörter Zeichen für Zeichen nahezu Live anzuzeigen und nicht mehr nur ganze Wörter in den Text einzufügen.

Wer es ausprobieren möchte, stellt die Sprache einfach der Gboard-App auf dem Pixel-Smartphone auf English (US) und lädt das Paket einmal herunter. Weitere Sprachen und die Aufhebung der Pixel-Exklusivität sollen schon bald folgen.

» Ankündigung im Google AI-Blog

Siehe auch
» Gboard: Googles Tastatur-App löscht Zwischenablage automatisch & ändert Tastendarstellung (Teardown)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Gboard: Deutlich schnellere Spracheingabe – Pixel-Nutzer können Sprachpakete jetzt herunterladen"

  • Mich stresst nach dem Update irgendwie, dass Musik nicht mehr leise gestellt wird wenn man diktieren will. Soll das ein Feature sein oder bleibt es ein Bug?
    Selbst mit Kopfhörern isses irritierend und im Auto super nervig wenn man erstmal Musik leiser drehen muss.

Kommentare sind geschlossen.