Google Lens: Optimierte Oberfläche wird für alle Android-Nutzer ausgerollt (Screenshots)

google 

In der Google-App stehen aktuell einige Umbaumaßnahmen an, die teilweise getestet werden oder auch schon ausgerollt wurde: Aktuell wird der neue Discovery-Feed ausgerollt und auch beim Google Assistant gibt es Umbauarbeiten. Jetzt wird eine optimierte Oberfläche für Google Lens ausgerollt, die die Bezeichnung des Produkts prominenter platziert und auch die Auswahl von Objekten vereinfacht.


Gerade erst wurde Google Lens für alle iOS-Nutzer ausgerollt, da dürfen sich auch Android-Nutzer schon wieder über Neuerungen freuen – allerdings nur an der Oberfläche und nicht beim Funktionsumfang. Sowohl die Darstellung der Lens-Oberfläche als auch die der Ergebnisse und der Auswahl von Objekten wurde überarbeitet und hat vor allem das Ziel, dem eigentlichen analysierten Bild mehr Raum zu lassen.

lens ui new 1

Auf obigen Screenshots sind die ersten Veränderungen schon sehr gut zu sehen: Auf dem ersten Bild ist die zuvor verwendete Oberfläche sichtbar, auf dem zweiten ist das neue Design. Wie man sieht, gibt es nun einen Google Lens-Schriftzug am oberen Rand, der den Produktnamen wohl stärker in das Gedächtnis der Nutzer bringen soll. Außerdem ist das Lens-Logo nun auch unten Links in der Ecke zu sehen, da wo es normalerweise auch beim Assistenten platziert ist.

lens ui new 2

Wenn Google Lens Ergebnisse zu einem analysierten Bild findet, dann werden diese nun mit möglichst wenig Platzverbrauch dargestellt, so wie das auf den Vergleichs-Screenshots (links alt, rechts neu) gut zu sehen ist. Ergebnisse aus diversen Apps werden als Icon dargestellt und können vom Nutzer mit einem Tap geöffnet werden. Priorisiert werden nun vor allem die sehr platzsparend darstellbaren Bewertungen.



google lens text

Die letzte Änderung betrifft die Textauswahl in einem Bild, deren Vorschau nun am unteren Rand statt mitten im Bild angezeigt wird. Zuvor gab es ein schwebendes Feld, das über dem Text platziert war und so teilweise den markierten Bereich verdecken konnte. Das kann nun nicht mehr passieren.

Das Update wird ab sofort für alle Nutzer ausgerollt und sollte zumindest unter Android bereits bei jedem zu sehen sein.

Siehe auch
» Google Lens: Die ‚Augen des Google Assistant‘ gibt es jetzt auch für alle iOS-Nutzer in der Google-App
» Google Assistant Stream & Explore: Designer testen neuen Anordnung der Assistant-Buttons (Screenshots)

Google Lens
Google Lens
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Lens Screenshot
  • Google Lens Screenshot

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.