Google Lens: Die ‚Augen des Google Assistant‘ gibt es jetzt auch für alle iOS-Nutzer in der Google-App

google 

Seit einigen Monaten steht Google Lens als eigenständige Android-App im Play Store zur Verfügung und erreicht somit potenziell alle Nutzer mit einer halbwegs aktuellen Android-Version. Jetzt hat Google angekündigt, dass ab sofort auch die iOS-Nutzer recht umfangreich in den Genuss der Augen des Google Assistant kommen werden. Lens ist nun in die Google-App für iOS integriert. Außerdem soll es eine kleine Verbesserung für Android-Nutzer gegeben haben.


Google Lens ist eigentlich ein sehr praktisches Tool und soll es jedem Nutzer ermöglichen, Inhalte auf Bildern zu erkennen – von Objekten über Texte bis hin zu den immer wieder von Google beworbenen Hunderassen. Das funktioniert auch sehr gut, doch die Entwickler scheinen es sowohl mit Verbesserungen als auch mit dem Rollout nicht ganz so eilig zu haben. Deshalb kommen auch erst jetzt alle iOS-Nutzer in Genuss des Assistenten.

google lens logo

Google hat nun angekündigt, dass Lens ab sofort direkt in der Google-App für iOS zur Verfügung steht und so sehr leicht genutzt werden kann. Bisher stand diese Erkennung nur direkt in der Google Photos-App zur Verfügung, musste also als Umweg genutzt werden. 9 Monate später ist das nun nicht mehr notwendig, aber natürlich ist Lens auch weiterhin in der Photos-App integriert, so wie es auch unter Android der Fall ist.

Außerdem hat Google verkündet, dass die Oberfläche für Nutzer in vielen Ländern – darunter auch die deutsche Oberfläche – verbessert wurde. Was genau verbessert wurde, lässt sich leider nicht ausmachen, es dürfte sich aber nur um Details handeln.

Siehe auch
» Google Lens-Integration in der mobilen Bildersuche: Der Rollout beginnt
» Noch mehr Bildquellen für Google Lens: Designer testen Verknüpfung zur Galerie-App

Der große Google Pay-Konkurrent ist da: Apple Pay startet in Deutschland – diese Partner sind mit dabei


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.