10.000 Menschen zur Qualitätssicherung: Interessante Fakten & Einblicke in die Google Websuche

google 

Auch nach über 20 Jahren hat die Google Websuche nichts von ihrem Status verloren und ist nach wie vor für viele Menschen die erste Anlaufstelle auf der Suche nach Informationen. Anlässlich des 20. Geburtstags gibt der Vice President of Search, Pandu Nayak, in einem Interview noch einmal interessante Einblicke in die Websuche und räumt auch mit einigen Missverständnissen auf.


Obwohl die Websuche nach wie vor das wichtigste Google-Produkt ist, werden Änderungen an dieser Stelle nur selten vermeldet, womit es gleichzeitig auch eines der langweiligsten Produkte ist. Das liegt zum einen daran, dass die Websuche eher als Werkzeug statt als Produkt wahrgenommen wird, aber auch weil die vielen Verbesserungen – die nahezu täglich durchgeführt werden – zum Großteil im Hintergrund stattfinden und für den Nutzer nicht sichtbar sind.

google 20

In einem Interview mit der futurezone hat der Vice President of Search, Pandu Nayak, nun einige interessante Einblicke in die Websuche gegeben, die vielleicht längst noch nicht jedem bekannt waren. Hier eine kurze Übersicht über die wichtigsten Punkte.

  • Als Google an den Start ging, gab es nur wenige Millionen Webseiten, heute sind es mehrere Billionen
  • Zum Beginn der Websuche wurde der Index nur einmal im Monat aktualisiert – heute sind Webseiten innerhalb von Sekunden im Index
  • Die Künstliche Intelligenz wird auch in der Websuche eine immer größere Rolle spielen
  • Insgesamt arbeiten gut 10.000 Menschen auf der ganzen Welt an der Qualitätssicherung der Websuche – ob auch die Entwickler dazuzählen, geht leider nicht hervor
  • Aus diesem 160-seitigen Dokument (PDF) geht detailliert hervor, wie Google die Qualität der Ergebnisse in der Websuche bewertet. Auf Grundlage dessen arbeiten die gut 10.000 Menschen an der Verbesserung der Websuche
  • Tatsächlich sind die Suchergebnisse kaum personalisiert, sondern eher lokalisiert. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern
  • Google sieht die Websuche mittlerweile als relativ Manipulations-sicher an – das gilt auch für Wahlbeeinflussung

Das vollständige Interview mit weiteren Details zu den einzelnen Punkten findet ihr bei futurezone.

Siehe auch
» Meine Daten in der Google Suche: Verwaltung der Suchaktivitäten kommt direkt in die Websuche (Video)
» Praktische Neuerung in der Websuche: Die Onebox zur Umrechnung von Einheiten zeigt jetzt auch Formeln an
» Praktisch für Webmaster: Google Search Console-Statistiken erscheinen nun auch in der Websuche
» Schon gewusst? 20 Dinge, die du mit der Google Websuche tun kannst – außer im Internet zu suchen

[futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.