Praktische Neuerung in der Websuche: Die Onebox zur Umrechnung von Einheiten zeigt jetzt auch Formeln an

google 

Die Google Websuche verfügt über sehr viele Zusatzfunktionen, die vielen Nutzern im Laufe der Jahre immer wieder mal begegnen dürften. Eine der populärsten Funktionen ist das Umrechnen von Einheiten, die alle paar Jahre einmal ein Update bekommt und den Nutzern das Hantieren mit Formeln ersparen kann. Damit genau diese aber nicht in Vergessenheit geraten, liefert die Websuche sie nun gleich mit.


Das Umrechnen von Einheiten ist für die einen ein Kinderspiel, für einige andere aber auch eine große Herauforderung. Wer schon bei der Umrechnung von Metern in Zentimeter Probleme hat, der wird die Google Websuche vermutlich längst für solche Aufgaben entdeckt haben. Sie kann aber noch sehr viel mehr und beherrscht Hunderte von Einheiten und darunter Tausende Kombinationsmöglichkeiten. Die Oberfläche hat sch seit dem Redesign von 2012 nicht mehr geändert.

google onebox temperatur formel

Rechnet man nun Einheiten in der Websuche um, wird nicht nur das Ergebnis direkt angezeigt, sondern darunter auch die verwendete Formel eingeblendet. Diese kann recht simpel, aber teils auch recht umfangreich sein. Im Beispiel seht ihr etwa die Umrechnung von Grad Celsius in Grad Fahrenheit, die die meisten Menschen vermutlich ohne Hilfe nicht Bewerkstelligen könnten (wozu auch…?). Die Formeln sind nicht sonderlich formatiert, zeigen die eingegebene Variable aber in Fettschrift an.

Das funktioniert auch mit allen weiteren Umrechnungs-Arten, bei denen man bisher nur das Ergebnis bekommen hat und sich die Formel im Zweifelsfall selbst heraussuchen musste. Dass die Box nun auch diese Aufgabe übernimmt, ist wirklich sehr praktisch. Vielleicht wäre das auch einmal ein praktisches Update für den in die Websuche integrierten Taschenrechner, der zwar recht mächtig sein kann, aber kaum Zusatzfunktionen bietet.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.