Google Slides: Neue Funktion bringt Echtzeit-Untertitel in die Präsentationen (Video)

google 

Mit Google Slides lassen sich nicht nur Präsentationen ala Powerpoint direkt im Browser erstellen, sondern natürlich auch im praktischen Einsatz verwenden. Jetzt hat Google ein neues Feature für diesen Bereich angekündigt, mit dem sich die reine Präsentation vor Publikum optimieren lässt – und das ohne dass der Nutzer Änderungen vornehmen muss. Profitieren tun vor allem die Zuhörer.


Powerpoint-Präsentationen sind heute zwar in vielen Betrieben nicht mehr ganz so gern gesehen und taugen vor allem für Spielchen wie Bullshit-Bingo, gehören aber dennoch noch immer zum Alltag in vielen Büros. Allerdings besteht bei diesen Präsentationen immer das Problem, dass es den anwesenden Personen schwerfällt, sich sowohl auf die Präsentation an der Wand als auch auf den Präsentator zu konzentrieren.

slides text real time

Viele Menschen haben Probleme damit, zwei Dinge gleichzeitig zu tun – was gerade als Zuschauer bei einer Präsentation zum Problem werden kann. Jetzt hat Google eine neue Funktion angekündigt, mit der sich die anwesenden Personen rein auf die Präsentation konzentrieren können. Jedes von der präsentierenden Person gesprochene Wort wird direkt per Mikrofon am Computer aufgenommen, in Textform umgewandelt und unten in Präsentation eingeblendet.

Damit kann man nicht nur die Konzentration bei einer Sache lassen, sondern auch kürzlich gesagte Dinge einfach noch einmal nachlesen. Laut Google soll das ganze nahezu in Echtzeit funktionieren und dank Künstlicher Intelligenz dafür sorgen, dass die Erkennungsrate und auch die Darstellung der Worte, Pausen, Betonungen und mehr leicht zu erfassen ist. Vorerst gibt es diese Funktion nur für die englische Sprache, soll aber bald auch für alle anderen Sprachen ausgerollt werden.

» Ankündigung im Google-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.