Amazon Echo Show: Software-Update bringt YouTube zurück auf Amazons Smart Display

amazon 

Googles Videoplattform YouTube steht auf vielen Geräten zur Verfügung und existiert für diverse Plattformen als App. Doch von den Amazon-Geräten ist YouTube im vergangenen Jahr verschwunden und lässt sich seitdem kaum bis gar nicht nutzen. Amazon behilft sich nun auch auf dem Echo Show mit einer simplen Lösung und bringt YouTube endlich wieder auf das eigene Smart Display.


Vor etwa einem Jahr ist die Situation zwischen Google und Amazon eskaliert und hat vor allen die Nutzer als großer Verlierer im Regen stehen lassen. Laut letztem Stand herrscht noch immer Eiszeit zwischen den beiden Unternehmen, die in immer mehr Bereichen miteinander konkurrieren: Von den Smart Displays über die Videoplattformen bis hin zu den Cloud-Angeboten.

amazon echo show

In dieser Woche hat Amazon ein Update für den Echo Show ausgerollt, das einen Webbrowser auf das populäre Smart Display bringt. Mit diesem ist es dann auch möglich, YouTube wie vom Fire TV Stick gewohnt, per Silk Browser oder Firefox aufzurufen. Damit steht Googles Videoplattform dann endlich wieder zur Verfügung, die erst kurz nach dem Verkaufsstart des Smart Displays von dem Gerät verschwunden ist.

Über die auch im Browser zugängliche Plattform YouTube TV kann der Echo Show sogar als Stream-Empfänger verwendet werden, allerdings erst dann, wenn die Webseite im Browser des Geräts geöffnet wurde. Des weiteren gibt es aktuell noch das Problem, dass der Echo Show automatisch nach etwa fünf Minuten auf den eigenen Homescreen zurückkehrt und somit das laufende YouTube-Video pausiert und den Browser in den Hintergrund rückt. Das dürfte aber sicher mit einem der nächsten Updates behoben werden.

Eine App wäre natürlich bequemer und sehr viel flexibler, aber wie es aussieht, wird es dazu wohl so schnell nicht mehr kommen. Da nun auch Google ein Smart Display im Angebot hat, dürften alternative Plattformen ohnehin erst einmal keine Rolle mehr spielen.

Siehe auch
» YouTube & Amazon Fire TV Stick: YouTube-Videos können jetzt wieder auf den Stick übertragen werden


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.