IDC: Huawei hat Apple als zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt überholt – Samsung taumelt

android 

Gestern Abend hat Apple glänzende Quartalszahlen vorgelegt und soviel Gewinn erwirtschaftet, wie noch nie zuvor in einem Juni-Quartal der Unternehmensgeschichte. Doch diese Zahlen werden nun von Huawei überschattet, dem es nun tatsächlich gelungen ist, Apple als zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt abzulösen – und das mit doch recht deutlichem Abstand. Ob dieser Machtwechsel von Dauer ist, wird sich zeigen.


Dem Unternehmen Apple geht es glänzend, denn alle Geschäftsfelder wachsen, das iPhone ist weiterhin für gut die Hälfte des gesamten Konzernumsatzes verantwortlich und auf dem Weg zum ersten Trillion-Dollar-Unternehmen hat Apple gestern Abend ebenfalls einen großen Schritt gemacht. Aber ausgerechnet das iPhone schwächelt im Vergleich zur Konkurrenz und muss sich nun erstmals mit dem dritten Platz begnügen.

idc smartphones q2 2018

Die Marktforscher von DC haben nun neue Zahlen für das 2. Quartal vorgelegt und zeigen erstmals seit vielen Jahren einen Wechsel an der Semi-Spitze: Huawei ist mit über 54 Millionen ausgelieferten Smartphones nun der zweitgrößte Smartphone-Hersteller der Welt und konnte um ganze 41 Prozent wachsen – für ein etabliertes Unternehmen ein wahnsinniger Wert, den man so eigentlich nur von Xiaomi erwarten würde. Apple konnte nur etwas mehr als 41 Millionen Smartphones verkaufen und stagniert mit einem Wachstum von unter 1 Prozent.

An der Spitze macht es sich Samsung weiter gemütlich und konnte 71,5 Millionen Smartphones verkaufen. Gerade erst musste das Unternehmen vermelden, dass sich das Galaxy S9 sehr schleppend verkauft und für die gigantischen Samsung-Verhältnisse wohl in der Kategorie Flop einzuordnen ist. Das zeigt auch das negative Wachstum, denn tatsächlich hat man knapp 11 Prozent weniger Smartphones verkauft als noch vor einem Jahr.

Setzen sich die Trends in den nächsten Quartalen fort, ist Huawei schon im kommenden Jahr der größte Smartphone-Hersteller und wird auch Samsung hinter sich lassen – und das ist derzeit das erklärte Ziel in der Chefetage.



Huawei war vor zwei Jahren schon einmal auf dem Sprung zum zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt, musste sich dann aber doch dem starken iPhone geschlagen geben. Umso überraschender ist es, dass man nun gleich 13 Millionen Geräte mehr verkaufen konnte als der große Konkurrent. Dieser Erfolg ist vor allem auf die Honor-Serie zurückzuführen, die sich größter Beliebtheit erfreut und die Verkaufszahlen des Unternehmens nach oben schießen lässt.

Ob Huawei auch Samsung überholen kann, ist aber fraglich. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren nicht viele Freunde gemacht und steht eigentlich nur noch negativ in der Presse. Selbst Google wurde bereits aufgefordert, keine Geschäfte mehr mit Huawei zu tätigen und der drohende Verlust der Android-Lizenz<7a> steht noch immer im Raum. Gut möglich also, dass sich auch Apple die silberne Krone schon bald wieder zurückholt – insbesondere im Quartal mit den neuen iPhones.

Für Apple ist der Verlust des zweiten Platzes zwar theoretisch nur eine Zeile in einer Tabelle – die Konkurrenz hat eben mehr verkauft – aber der Prestige-Verlust ist dann doch schon deutlich höher zu bewerten. Der dritte Platz gilt dann schon eher als Mittelmaß und klingt einfach nicht mehr so gut wie „zweitgrößter Smartphone-Hersteller der Welt“. Auf die Verkaufszahlen wird das aber wohl keinen Einfluss haben.

» Die Zahlen bei IDC]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.