Chrome für Android: Google will JavaScript bei schlechten Verbindungen vollständig deaktivieren

chrome 

Traffic ist ein kostbares Gut und gerade auf dem Smartphone ohne WLAN auch ein begrenztes Gut, das sparsam verwendet werden sollte. Doch es ist nicht immer das Traffic-Kontingent das Problem, sondern gerade unterwegs häufig auch die Verbindungsqualität: Das Team des Chrome-Browsers für Android will sich dem nun annehmen und unter bestimmten Umständen die Ausführung von JavaScript vollständig blockieren.


Einige Web-Technologien haben ihren Zenit längst überschritten, andere wiederum sind so tief in vielen Webseiten verankert, dass es ohne sie kaum noch nutzbar ist – so wie JavaScript. Webseiten ohne JS kann man heute mit der Lupe suchen und tatsächlich sind viele Seiten ohne diese Standard-Technologie kaum noch nutzbar. Dennoch sieht Google an dieser Stelle Einsparungspotenzial.

chrome-logo

Im Chrome for Android befindet sich nun eine neue Funktion, die unter zwei Umständen aktiv wird: Der Nutzer hat den Data Saver aktiviert und er nutzt aktuell eine 2G (GSM)-Verbindung. Mit dieser Verbindung zu Surfen macht keinen Spaß, aber dennoch möchte es das Chrome-Team so gut wie möglich umsetzen. In diesem Modus wird die Ausführung von JavaScript gänzlich unterbunden, da hier große Datenmengen anfallen, die eigentlich nichts mit der Darstellung einer einzelnen Seite zu tun haben sollten.

If a Data Saver user is on a 2G-speed or slower network according to the NetInfo API, Chrome disables scripts and sends an intervention header on every resource request. Users are shown a UI at the bottom of the screen indicating the page has been modified to save data. Users can enable scripts on the page by tapping “Show original” in the UI.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, durch eine Meldung am unteren Rand des Browsers, JavaScript wieder zu aktivieren, muss dann allerdings entsprechend länger warten. Derzeit scheint sich die Funktion noch nicht nutzen zu lassen, wer es dennoch probieren möchte, muss obiges Szenario herstellen, die Canary-Version nutzen und den Flag #enable-noscript-previews unter chrome://flags aktivieren.

Siehe auch
» Google Chrome: ‚Heavy Page Capping‘ bremst umfangreiche Webseiten und spart Traffic ein

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.