Große Änderungen in Googles Werbegeschäft: Die Marken AdWords & DoubleClick verschwinden

adwords 

Google erwirtschaftet nach wie vor den größten Teil des Umsatzes mit Werbung und betreibt seit vielen Jahren das weltweit größte Werbenetzwerk, dessen Strukturen seit mittlerweile fast zwei Jahrzehnten gefestigt sind. Doch jetzt kündigt Google große Änderungen an und wird sowohl die Bezeichnungen als auch die Produkte komplett überarbeiten. Die Marken „AdWords“ und „DoubleClick“ sind in Kürze Geschichte.


Google bietet sehr viele Produkte im Bereich der Werbung an, mit denen sich von der kleinen Anzeige bis zur globalen Werbekampagne alles realisieren lässt, mit dem sich die Marketing-Abteilungen aller Online aktiven Unternehmen tagtäglich beschäftigen. Die drei bekanntesten Produkte dürften dabei AdWords, das Gegenstück AdSense und natürlich auch das globale DoubleClick-Netzwerk sein. Doch jetzt weht ein frischer Wind.

google ads

Im Laufe der letzten 18 Jahre, seit so langer Zeit betreibt Google bereits das Werbenetzwerk, hat sich nicht nur einiges, sondern praktisch alles geändert. Das Internet und die dortigen Inhalte haben sich in 18 Jahren bekanntlich leicht verändert und erfordern heute Lösungen, an die vor 18 Jahren noch niemand hätte denken können. Google hat ständig mit neuen Produkten darauf reagiert und wer das gesamte Werbenetzwerk verstehen und nutzen möchte, muss heute erst einmal ein Studium ablegen – und das soll sich nun ändern. Alles wird „simplified“.

AdWords wird zu Google Ads

Die erste Änderung ist, dass AdWords schon bald nur noch „Google Ads“ heißen wird und dementsprechend auch ein modernisiertes Logo bekommen wird. Da die Bezeichnung „Words“ schon lange nicht mehr zutrifft und unzählige weitere Abhängigkeiten integriert sind, ist das nach zwei Jahren vielleicht auch der richtige Schritt. Am Produkt selbst wird sich kurzfristig nichts ändern, es soll aber neue Kampagnen-Typen geben, mit denen kleine Unternehmen noch schneller Anzeigen schalten und global ausliefern können.

» Mehr zu Google Ads



Google Marketing Platform

Die beiden Produkt für den professionelleren Einsatz, der über einfache Anzeigen hinausgeht, DoubleClick Advertier Products und die Analytics 360 Suite, werden ebenfalls umbenannt. Diese stehen in Zukunft unter dem Markennamen „Google Marketing Platform“ zur Verfügung.

» Mehr zur Google Marketing Platform

Google Ad Manager

Die beiden restlichen DoubleClick-Produkte werden in dem Google Ad Manager aufgehen. Damit wird die Marke DoubleClick, eine der ältesten Werbeprodukte im Web – das vor vielen Jahren von Google übernommen wurde – ist damit Geschichte.

» Mehr zum Google Ad Manager

Bekannt wurde diese Änderung übrigens schon vor gut zwei Monaten, als viele neue Icons von Ads, One und mehr geleakt wurden.

» Ankündigung im Google-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Große Änderungen in Googles Werbegeschäft: Die Marken AdWords & DoubleClick verschwinden"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.