YouTube testet Miniplayer: Videos gucken und gleichzeitig Kommentare lesen (Video)

youtube 

Googles Designer und Entwickler konzentrieren sich bei ihrer Arbeit mittlerweile sehr häufig auf die Smartphone-Apps und bringen den Web-Apps für den Browser eher wenig Aufmerksamkeit entgegen. Nun scheint aber die YouTube-Webseite wieder im Fokus einiger Design-Experimente zu stehen, da nun innerhalb weniger Tage schon die zweite Neuerung aufgetaucht ist. Mit dem aktuellen Test wird es möglich, das Video auch beim Scrollen zu den Kommentaren weiter zu sehen.


YouTube-Videos bestehen für viele Nutzer aus zwei interessanten Dingen: Zum einen natürlich das Video selbst, das ganze sich oben auf der Seite befindet und direkt abgespielt wird. Zum anderen sind sehr häufig aber auch die vielen Kommentare interessant, die man gerade bei längeren Videos immer wieder mal überfliegt, um herauszufinden ob der Inhalt hält was er verspricht. Beides gleichzeitig zu sehen war bisher auf dem Desktop allerdings nicht möglich.

youtube miniplayer

Jetzt testet YouTube einen neuen Miniplayer für den Desktop, mit dem sich das Video weiter ansehen lässt und gleichzeitig auch die Kommentare gelesen werden können. In folgendem Video ist sehr gut zu sehen, wie das genau funktioniert: Scrollt der Nutzer so weit nach unten, dass das Video nicht mehr sichtbar ist, wird am oberen Rand ein Overlay eingeblendet, das weniger als 1/4 des Bildschirms einnimmt und das laufende Video im Kleinformat enthält.

In dem Miniplayer befinden sich dann alle wichtigen Dinge, die durch das Scrollen nicht mehr sichtbar sind. Zuerst natürlich das eigentliche Video in einem kleinen Format. Daneben ist dann auch der Titel zu sehen und es werden die wichtigsten Aktions-Buttons eingeblendet. Mit diese kann dem Video ein Daumen nach Oben oder Unten gegeben werden und auch die Optionen zum Teilen bleiben erhalten. Ganz rechts befindet sich auch noch der Button zum Abonnieren des Kanals.

Scrollt man dann wieder nach oben, verschwindet der Miniplayer wieder und gibt den Blick auf das vollständige Video in der großen Ansicht frei. Sieht wirklich sehr praktisch aus.



Derzeit wird der neue Miniplayer nur mit einer Handvoll Nutzern getestet und dürfte wohl mit zu den Experimenten gehören, um dem Nutzer trotz eines laufenden Videos weitere Aktionen zu erlauben. Erst vor wenigen Tagen ist ein Bild-in-Bild Modus für YouTube aufgetaucht, der sogar die Navigation über die gesamte Plattform erlaubt und das laufende Video in ein kleines Overlay am unteren Rand verschiebt.

Beide Varianten müssen sich übrigens nicht gegenseitig ausschließen, sondern könnten möglicherweise auch parallel genutzt werden. Während es Bild-in-Bild schon seit langer Zeit in der Android-App von YouTube gibt, wurde im vergangenen ebenfalls ein solcher Miniplayer getestet, der sich allerdings am unteren Rand des Display befindet und aus Platzgründen nicht ganz so viele Informationen und Möglichkeiten enthält.

Ob und wann eines der beiden Features ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise folgen auch noch weitere Tests, mit denen die YouTube-Entwickler die Navigation auf der Plattform weiter vereinfachen möchten. Ziel ist es natürlich, die Anzahl der abgespielten Videos weiter zu erhöhen und auch die Sichtbarkeit der weiteren Inhalte wie Kommentare oder den Playlisten und ähnlichen Videos zu steigern.

Weitere aktuelle YouTube-Themen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: