Google Maps: Neue APIs sollen Maps zur Grundlage von Real World-Spielen machen (Video)

maps 

Gute Real World-Spiele sind aktuell noch Mangelware, erfreuen sich aber eigentlich großer Beliebtheit. Auf den möglicherweise bevorstehenden Boom dieser Spiele ist Google nun bestens vorbereitet und möchte die Google Maps in den Mittelpunkt solcher Welten stellen bzw. als darunter liegende Plattformen anbieten. Schon in den kommenden Wochen werden die ersten Titel erscheinen, die auf die neuen Google Maps-APIs setzen.


Pokemon Go war bei weitem nicht der erste AR-Titel, der in der realen Welt gespielt wurde, aber rückblickend auf jeden Fall der bisher erfolgreichste. Schon zuvor gab es mit Googles Ingress den Vorgänger dieses Spiels, der das Prinzip in einer breiten Masse bekannt gemacht hat. Doch mit dem reinen Portale-, Energie- und Pokemon-Suchen haben die neuen Titel nicht mehr viel zu tun, spielen aber dennoch in der realen Welt.

google maps api gaming

Google hat nun angekündigt, dass sich die Maps nun sehr leicht in Videospiele integrieren lassen und so dafür sorgen sollen, dass der Nutzer an bekannten Orten oder in der eigenen Umgebung spielen kann. Vom Monster-jagen in der eigenen Straße über Rennspiele in der Mitte der Stadt bis zum lösen von Geheimnissen in der eigenen Umgebung kann alles mit dabei sein. Spiele-Entwickler können direkt auf die Maps-Daten zugreifen und nicht nur das Bildmaterial übernehmen.

Es stehen Informationen zu Straßen, Gebäuden und den ganzen Städten zur Verfügung, so dass sich diese sehr leicht an die Bedürfnisse und die Optik des Spieles anpassen lassen. Damit das nicht zu kompliziert wird, wird es außerdem ein Maps SDK für die Unity-Engine geben, die die Grundlage für viele moderne Spiel darstellt. Zusätzlich möchte Google Spiele-Entwicklern auch dabei behilflich sein, interessante Orte auf der Karte zu finden, in denen die Spiele stattfinden können.

Insgesamt bekommen Entwickler Zugriff auf über 100 Millionen Straßen, 3D-Gebäude und Sehenswürdigkeiten aus über 200 Ländern.



In folgendem Video ist das ganze noch einmal zu sehen.

Sunrise

Die ersten Titel mit Google Maps-Anbindung sind Jurassic World Alive, The Walking Dead: Our World und Ghostbusters World.

» Ankündigung im Google Maps API-Blog

Siehe auch
» Byebye Google Maps: AR-Spiel Pokémon Go setzt jetzt auf Karten von OpenStreetMap

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: