Google Chrome OS Beta: Android-Benachrichtigungen lassen sich jetzt Inline beantworten

chrome 

Schon seit längerer Zeit bietet Googles Desktop-Betriebssystem Chrome OS die Möglichkeit, Android-Apps auszuführen und diese wie bisher vom Smartphone gewohnt in einem Fenster zu nutzen. Da es sich um die originalen Android-Apps handelt, bieten sie den gleichen Funktionsumfang, was beim Betriebssystem bisher allerdings nicht der Fall ist. Jetzt bekommt Chrome OS eine neue, von Android längst bekannte, Funktion zur Beantwortung von Benachrichtigungen.


Unter Android spielen Benachrichtigungen eine sehr wichtige Rolle, da der Nutzer nur auf diesem Wege feststellen kann, dass es neue Inhalte für ihn gibt. In einem fensterbasierten Desktop-Betriebssystem ist das zwar nicht ganz so wichtig, aber ebenso praktisch. Natürlich kann Chrome OS deswegen seit langer Zeit auch Benachrichtigungen aus den Android-Apps heraus anzeigen. Aber bei dieser Einbahnstraße bleibt es jetzt nicht mehr.

inline-reply-chromebook

Unter Android ist es seit der Version 7.0 Nougat möglich, Benachrichtigungen auch direkt Inline zu beantworten, ohne die eigentliche App öffnen zu müssen. Dazu gibt es einen Antworten-Button, mit dem direkt ein aus der App heraus angebotenes Textfeld angezeigt wird. Gerade bei schnellen Antworten ist das sehr praktisch und reißt den Nutzer nicht unbedingt aus der aktuell verwendeten App heraus. Jetzt steht das ganze auch unter Chrome OS Beta zur Verfügung.

Wenn nun in einer unter Chrome OS Beta ausgeführten Android-App eine Benachrichtigung eintrifft, kann sie genau so wie auf dem Smartphone beantwortet werden. Natürlich muss hier keine Tastatur eingeblendet werden, sondern es tut einfach nur das Textfeld. Hat man die Nachricht dann eingegeben, klickt man entweder auf den bekannten Absenden-Pfeil oder drückt einfach die ENTER-Taste. Letztes sorgt natürlich dafür, dass das ganze nicht mehrzeilig sein kann (obwohl das vermutlich mit STRG+ENTER funktioniert).

Vorerst gibt es diese Funktion nur in der Beta-Version, aber sie dürfte möglicherweise schon Mitte April mit Chrome 66 den Weg in die stabile Version finden. Erstmals aufgetaucht ist das ganze bereits im Oktober 2017 in der Canary-Version.



Unterstützt werden die neuen Benachrichtigungen nur von den Android-Apps, die dieses Feature auch auf dem Smartphone anbieten. Für Web-Apps gilt das nicht und auch für vom Smartphone in den Chrome-Browser übertragenen Benachrichtigungen ist das nicht möglich. Zumindest eine Umsetzung für die Web-Apps wäre aber sicher eine feine Sache und könnte vielleicht im Laufe der Zeit in den Standard aufgenommen werden.

android p benachrichtigungen

Damit zieht Chrome OS nun in Sachen Benachrichtigungen mit dem Funktionsumfang von Android gleich, dürfte dann aber schon bald wieder ins Hintertreffen geraten. Gerade erst wurden mit Android P die neuen Rich Notifications eingeführt, die noch sehr viel mehr Inhalte darstellen können und mit den Smart Replys auch neue Methode zur Beantwortung mitbringen. Es sollte aber nicht all zu schwierig sein, auch dies für Chrome OS umzusetzen.

Siehe auch
» Tipp: Neue App lässt das Android-Smartphone vom Desktop fernsteuern – blitzschnell & ohne Installation
» Google Chrome OS Canary: Android-Apps lassen sich im Splitscreen-Modus ausführen (Video)
» Googles Allround-Betriebssystem Fuchsia: Wie geht es mit Android und Chrome OS weiter?

[Francois Beaufort @ Google+]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.