Für den Tablet-Einsatz: Google Chrome bekommt Touch-freundliche Oberfläche – so wird sie schon jetzt aktiviert

chrome 

Die Spatzen pfeifen es schon seit langer Zeit von den Dächern: Google Chrome OS dürfte schon bald als offizielles Betriebssystem für Tablets vorgestellt werden und damit Android entweder ergänzen oder gar ablösen. Jetzt bekommt der Chrome-Browser schon bald eine touch-freundliche Oberfläche, die auch schon in den stabilen Versionen für alle Betriebssystem integriert ist. Mit einem kleinen Trick lässt sich der Modus schon jetzt aktivieren.


Chrome OS wird in diesem Jahr möglicherweise einen sehr großen Sprung nach vorne machen, sowohl technisch als in Zukunft auch bei der Verbreitung. Während das Betriebssystem einige Zeit sogar auf einer Abschussliste zu stehen schien, wird es nun kräftig ausgebaut. Zuerst mit den Android-Apps, dann wird es wohl schon bald auf Tablets vorinstalliert sein und in Zukunft könnten auch Linux- und Windows-Apps den Weg in das Betriebssystem finden.

chrome os touch

Viele Chromebooks haben schon heute einen Touchscreen, aber dennoch dürften ihn wohl nur die wenigsten Nutzer zur Bedienung des Browsers verwenden. Auf dem Tablet sieht das dann aber schon wieder anders aus, denn hier ist die Fingerspitze das wichtigste Eingabemittel und bleibt alternativlos (wenn man mal von Stiften absieht). Um die gesamte Chrome-Umgebung dafür Fit zu machen, werden die wenigen Elemente nun schrittweise vergrößert.

In allen Plattformen befindet sich ein neuer Flag, mit dem sich die Tabs im Browser vergrößern lassen. Ist diese Option aktiviert, sind sie im Vergleich deutlich größer und somit auch touchfreundlicher und leichter zu erreichen. Die Höhe entspricht dadurch nun eher der Größe eines typischen Touch-Buttons. Auch der Button zum Schließen des aktuellen Tabs sowie zum Öffnen eines neuen Tabs ist in der Größe gewachsen und somit leichter erreichbar.

Andere Bereiche sind derzeit noch nicht verändert worden, aber in einem Commit im Chrome-Projekt ist auch die Rede davon, dass die Favoritenleiste ebenfalls vergrößert werden kann und sich somit leichter per Touch bedienen lässt. Das lässt sich derzeit aber noch nicht aktivieren.



So lässt sich die Touch-Oberfläche im Chrome-Browser aktivieren
1. Öffnet chrome://flags
2. Sucht den Punkt #top-chrome-md
3. Jetzt den Wert „Touch“ auswählen
4. Browser bzw. Chromebook neu starten

Diese Anleitung kann auf allen Plattformen (außer Android) genutzt werden, hat aber nur in Chrome OS und Mac OS eine Funktion. Unter Windows ist derzeit noch nichts von den Änderungen zu sehen, aber das könnte sich schon mit dem bevorstehenden nächsten Chrome-Update ändern. Wer sich für diesen Modus interessiert, sollte das Flag einfach dennoch aktivieren und auf das nächste Update warten.

In den letzten Jahren haben alle Bereiche des Browsers von den Downloads über die Bookmarks bis hin zu den Flags im touchfreundlichen Material Design einen neuen Anstrich bekommen und sind somit schon bereit für den Touch-Einsatz. Fehlt nur noch die Adressleiste und das Chrome-Menü, aber diese Bereiche dürften nun als nächstes folgen.

Siehe auch: Chrome OS auf Tablets
» Touch-freundlich: Chrome OS testet neuen App Launcher – so lässt er sich schon jetzt aktivieren [Video]
» Byebye Android: Die Anzeichen verdichten sich – Chrome OS wird Android auf Tablets ersetzen
» Byebye Android: Acer zeigt versehentlich das erste Tablet mit Googles Chrome OS (Foto)
» Android hat ausgedient: Google dürfte in Zukunft auf Chrome OS als Tablet-Betriebssystem setzen

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.