Google Duo 26 Teardown: Neuer Video-Codec, Account-Anbindung, Videomails & mehr

duo 

Es geht weitern voran beim Video-Messenger Google Duo: Wenige Tage nach dem Start von Google Allo 26 steht nun auch Google Duo in de Version 26 bereit, und enthält im Hintergrund einige Verbesserungen. Neben der Funktion zum Verschieben von Kontrollelementen aus der merkwürdigen Zwischenversion 25.1 könnte nun bald auch ein neuer Video-Codec zum Einsatz kommen. Außerdem geht es bei den Videomails sowie der Account-Integration voran.


duo

Neuer Video-Codec: H.265

Derzeit verwendet der Video-Messenger Duo den Video-Codec H.264, der weit verbreitet ist und sich allgemein großer Beliebtheit erfreut. Aber auch der Nachfolger, H.265, ist längst Standard, wird aber noch nicht von vielen Apps verwendet. Google Duo bringt nun eine interne Unterstützung für diesen Codec mit. Es ist aber nicht davon auszugehen dass der Nutzer die Wahl zwischen den beiden Varianten hat, sondern viel mehr wird der Codec wohl auf Basis der aktuellen Verbindungsgeschwindigkeit bzw. der Lestungsfähigkeit des Smartphones ausgewählt.

Videomails

duo videomail

In der Version 21 von Duo hatte sich erstmals abgezeichnet, dass der Messenger einen Anrufbeantworter bekommt, doch bisher ist in diese Richtung nicht viel passiert. In der Version 26 wird nun langsam an dieser Baustelle weiter gearbeitet, was aber noch längst nicht heißt dass die Funktion bald an den Start gehen kann. Neu hinzugekommen ist lediglich eine doppelte Abfrage für den Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon. Details zum Anrufbeantworter und dessen Funktionsumfang findet ihr in diesem Posting.



Login per Google-Konto

duo google account

Sowohl Allo als auch Duo sind ohne Anbindung an das Google-Konto gestartet, doch mittlerweile dürften die Produktmanager eingesehen haben dass das ein Fehler war. Nun bessert man eifrig nach und arbeitet weiter an dieser Funktion, allerdings mit dem gleichen Tempo wie bei den Videomails. Dennoch dürfte es in den kommenden Monaten eine Ankündigung geben, dass sowohl Allo als auch Duo nun offiziell eine Anbindung an den Google Account bekommen.

Einstellungen zur Bildqualität

In zwei Schritten wurden Funktionen zur Bearbeitung der Bildqualität eingeführt: Zuerst ging es um den Weißabgleich und die Farb-Balance und schon wenige Monate später kamen Optionen für die Helligket, Sättigung und Kontrast dazu. Doch offenbar waren diese Optionen nur für die Entwickler und Tester gedacht oder wurden nun einfach gecancelt. Auf jeden Fall sind sie nun, ebenfalls in zwei Schritten, wieder entfernt worden und finden sich nicht mehr in der App. Eine spätere Rückkehr ist aber natürlich nicht ausgeschlossen.

Siehe auch
» Allo & Duo: Ab sofort können auch Nutzer angerufen werden, die Google Duo gar nicht installiert haben

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.