Google-App 7.17: Viele Hinweise auf Android P, Project Quartz & Google Lens sowie Chrome-Synchronisation

google 

Seit gestern wird wieder eine neue Version der Google-App für Android ausgerollt, die nun mittlerweile auf die Versionsnummer 7.17 kommt. Die App bringt nur einige kleine Veränderungen an der Oberfläche mit sich, enthält aber auch unter der Haube viel interessantes: So gibt es einen ersten Hinweis auf Android P, weitere Informationen zu dem Project Quartz, neue Features von Google Lens und auch noch eine Chrome-Synchronisation.

Android P

Es ist wohl für niemanden eine Überraschung dass Google bereits an der kommenden Android-Version arbeitet und diese mit dem Anfangsbuchstaben „P“ beginnen wird – aber jetzt wird das ganze auch in der Google-App bestätigt. Dort ist nun zu sehen, dass sich die App auch auf der P-Plattform nutzen lässt. Offenbar gibt es also schon erste sehr frühe Testversionen innerhalb des Unternehmens. Alle bisher bekannten Informationen zu Android P bekommt ihr hier.

Veränderte Oberfläche für die Einstellungen

google design

Auch in dieser Version haben die Designer wieder einmal Hand angelegt: Um etwas Platz zu sparen, wurden nun die Linien zwischen den einzelnen Optionen entfernt. Durch die großen Abstände und das Icon sind sie aber dennoch gut sichtbar voneinander abgetrennt. Außerdem sind nun auch in dieser App die Navigations-Buttons mit einer hellen Farbe unterlegt und arbeiten gegen das Einbrenn-Problem der Pixel-Smartphones.

Neue Bezeichnung für geteilte Geräte

Der Bereich „Shared Devices“, also die geteilten bzw. gemeinsam genutzten Geräte, wurde nun umbenannt und trägt im englischen jetzt die Bezeichnung „Voice Match“. Der Funktionsumfang ist der gleiche, so dass auch weiterhin mehrere Nutzer den gleichen Home-Assistenten verwenden können und je nach Stimmer personalisierte Antworten erhalten können.

Neue Informationen zu Google Lens

Seit kurzem wird Google Lens in den Google Assistant integriert und findet damit endlich den angestammten Platz, derzeit allerdings noch mit einem eingeschränkten Funktionsumfang. In der App gibt es nun Hinweise auf zukünftige Möglichkeiten: So kann Lens schon bald auch erkannte Texte übersetzen und dürfte dabei wohl auf die Google Translate-Technologie setzen. Ein weiteres Feature ermöglicht es, dass sich Lens an bestimmte Dinge erinnert, wobei derzeit nicht ganz klar ist, was Lens genau speichern soll.

Außerdem wird es bald möglich sein, ein aufgenommenes Bild in Google Keep dauerhaft zu speichern.



Chrome-Synchronisation

google sync

Die App bekommt eine neue Funktion, mit der sich Webseiten aus Google Chrome synchronisieren lassen. Worum es sich dabei genau handelt ist nicht bekannt, es dürfte sich aber wohl um vorgeschlagene Webseiten aus dem Stream handeln. Das Icon zeigt eindeutig, dass es sich dabei um eine Synchronisation zwischen der Google-App und Chrome handelt, und nicht um eine zusammenhängende Synchronisierung der beiden.

Project Quartz

Auch das seit einiger Zeit immer wieder mal auftauchende Project Quartz wurde in der App wieder etwas erweitert. Interessanterweise beziehen sich alle bisher bekannten Informationen nur auf den Einsatz als virtuelles Kochbuch, und auch die neuesten Entdeckungen machen dabei keinen Unterschied. Ob es sich dabei nun wirklich um einen großen Google Home oder nicht doch um ein vollständig für die Küche ausgelegtes Gerät handelt, ist völlig unklar.

Die neuen Strings beziehen sich auf die benötigten Zutaten, das Kochen, die dafür notwendige Zeit und dem Wechsel zwischen den einzelnen Schritten der Anleitung. Außerdem gibt es nun auch einen ersten Hinweise darauf, dass dieses Gerät direkt mit der Google-App verbunden ist: Der Nutzer kann dazu aufgefordert werden, die aktuellste Version der App zu installieren, um alle Funktionen nutzen zu können.

Das Update auf die Version 7.17 wird seit gestern ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern angekommen sein. Wer das Update über den Play Store nicht abwarten kann, kann sich die Datei auch direkt bei APK Mirror herunterladen und installieren.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.