Das bessere Pixel 2 XL? Das HTC U11 Plus ist das „verlorene“ Pixel-Smartphone

pixel 

Vor wenigen Stunden hat HTC das neue U11+ vorgestellt, das bereits seit längerer Zeit erwartet wurde und, unter anderem, das Unternehmen wieder in die Spur bringen soll. Wie jetzt herausgekommen ist, handelt es sich bei dem Smartphone um das „verlorene“ Pixel 2 XL, das dann schlussendlich aus dem Hause LG gekommen ist. Damit sehen wir dann endlich das wohl bekannteste niemals veröffentlichte Smartphone: Muskie.


Ob Google tatsächlich drei Pixel-Smartphones für das Jahr 2017 geplant hat, oder ob man von Anfang an einen kleinen Wettlauf zwischen HTC und LG beabsichtigt hatte, lässt sich wohl von außen nicht mehr klären. Es dürfte aber eindeutig sein, dass Google mit der Wahl von LG nicht wirklich glücklich sein dürfte, da vor allem das Display aus dem Hause LG nicht unbedingt für Begeisterung gesorgt hat und mit vielen Problemen kämpft.

HTC U11 Plus

Da die Gerüchteküche schon seit Monaten gebrodelt hat, wussten wir schon seit Monaten, dass das ursprünglich geplante Pixel 2 XL mit dem Codenamen Muskie gecancelt wurde, um stattdessen an einer noch größeren Version zu arbeiten. Diese kam dann aus dem Hause LG, so dass die größere Variante von HTC wieder in der Schublade verschwunden ist. Da ist es allerdings nicht lange geblieben, denn nun wurde es als HTC U11+ vorgestellt.

The Verge has confirmed with a source familiar with HTC and Google’s tumultuous recent history that the U11 Plus, the device freshly announced this morning, is indeed the muskie handset that Google rejected in favor of the LG alternative. Not in its original Google-approved form, of course, but the core design and engineering that we see presented under the HTC brand today was essentially done to build the next Google Pixel XL.

Schon vor einigen Tagen sind die ursprünglich geplanten Spezifikationen der HTC XL-Variante ans Tageslicht gekommen, und jetzt sehen wir das auch komplette Smartphone. Natürlich hat HTC dann noch einmal Hand angelegt, aber grundlegend soll es sich dabei um das „verlorene Pixel“ handeln.

[The Verge]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.