SMS Connect: Chrome OS bekommt in Verbindung mit Android Oreo SMS-Funktion

chrome 

Heute gehört es zum Standard, dass die Nachrichten aus den diversen Messengern auf allen Plattformen abgerufen und auch beantwortet werden können – was durch diverse Apps oder eben eine Web-Plattform sichergestellt wird. Für eine SMS hingegen muss man bis heute zum Smartphone greifen und diese auf dem Gerät verfassen. Doch zumindest in der Kombination Android-Chrome OS möchte Google dies nun ändern und erlaubt schon bald das Versenden von SMS vom Chromebook.


Es gibt natürlich einige Hilfsmittel und Apps, mit denen man SMS auch direkt im Browser anzeigen und auch aus der Ferne versenden kann, allerdings funktioniert das manchmal nicht besonders zuverlässig, und man weiß nie über welche Server die Daten in der SMS wandern. Da mit der SMS häufig auch Zugangsdaten für die Bestätigung in zwei Schritten versendet wird, ist das ja nicht ganz unwichtig. Google arbeitet nun an einer nativen Lösung für die beiden hauseigenen Betriebssysteme, die schon bald an den Start gehen könnte.

sms connect

Mit dem Update auf Android 8.1 ist nun erstmals die App „SMS Connect“ aufgetaucht, die im System versteckt ist und nicht sichtbar als App angeboten wird. Aus der Oberfläche der App geht hervor, dass damit SMS auch direkt auf einem verbundenen Chromebook gelesen, beantwortet und vermutlich auch neue geschrieben werden können. Über die Einrichtung ist nicht viel bekannt, aber vermutlich wird automatisch das zuletzt verwendete im Account registrierte Chromebook verwendet.

Damit das ganze funktioniert, benötigt man auch auf dem Chromebook eine entsprechende Einstellung oder vielleicht auch eine zusätzliche App zum Empfang dieser SMS. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass das ganze auch auf dem Chromebook nativ funktioniert, da eine solche Funktion schon vor einigen Monaten erstmals in Chrome OS aufgetaucht ist. Um diese Option zu sehen, muss ein Punkt in den chrome:// flags aktiviert schon, und schon taucht ein entsprechender Schalter in den Einstellungen auf.

Der Wert nennt sich „Multidevice Features“ und ist derzeit noch standardmäßig deaktiviert. Vermutlich wird sich dieser Schalter selbstständig aktivieren, sobald man die App auf dem Android-Smartphone eingerichtet hat. Es ist auch sehr gut möglich, dass Chrome OS die Funktion promotet und sich somit einen weiteren Vorteil verschafft.



Chrome OS SMS

Der Empfang von SMS ist dabei für Chromebooks nichts neues, zumindest nicht technisch. Hat man eine SIM-Karte mit SMS-Empfang im Chromebook, dann werden eingehende Nachrichten als Benachrichtigungen angezeigt. Mit diesen kann allerdings nicht interagiert werden und sie sind nach der einmaligen Einblendung auch wieder verschwunden.

Für die Umsetzung der neuen Funktion wird man aber wohl auf eine eigene System-App setzen, mit der man dann auf alle SMS zugreifen kann. Denkbar wäre eine Umsetzung der Android Messages-App für Chrome OS, in Form eines Messengers. Vermutlich wird es nur noch wenige Wochen dauern, bis Google diese Verbindung zwischen Android und Chrome OS freischaltet und den plattformübergreifenden SMS-Verkehr ermöglicht.

Vielleicht ist das auch ein mit ein Grund dafür, dass man die Bestätigung in zwei Schritten auf den Prompt umstellen möchte, denn mit der neuen Methode könnten möglicherweise auch SMS abgefangen werden.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.