Chrome OS: Hinweise auf zukünftige SMS-Unterstützung und „Multidevice“-Funktionen

chrome 

Im Rahmen des Project Eve wird es schon sehr bald größere Änderungen an den Chromebooks und auch an Chrome OS selbst geben, die vermutlich weit über die Integration des Assistenten hinausgehen. Da das Betriebssystem aber schon bald vermutlich nicht mehr nur auf dem Desktop sondern vor allem bei den Convertibles zum Einsatz kommt, folgen nun weitere Funktionen: Die neueste Entdeckung ist nun eine Unterstützung von SMS.


Auch in Zeiten der Messenger hat die SMS noch immer eine große Fangemeinde, so dass viele Messenger-Apps diese bis heute unterstützen und den Support zum Empfang und Versand teilweise sogar noch ausbauen. Jetzt scheint es so, als wenn auch Google an einem weiteren Produkt arbeitet dass schon bald eine umfängliche SMS-Unterstützung bekommen könnte: Das Noch-Desktop-Betriebssystem Chrome OS.

Chrome OS SMS

Bei einem Nutzer ist in den vergangenen Tagen sporadisch immer wieder mal die Unterstützung für SMS unter Chrome OS aufgetaucht. Das ganze war in den Einstellungen unter dem Punkt „Connected Devices“ zu finden, und hat die Aktivierung oder Deaktivierung über eingehende Nachrichten ermöglicht. Doch nach einem Neustart war die Option wieder verschwunden und ist mit normalen Mitteln nicht mehr nutzbar gewesen. Mit einem Flag lässt sich das ganze dann aber doch wieder aktivieren.

In den chrome://flags gibt es den Eintrag zur Aktivierung der „Multidevice Features“, wobei derzeit völlig unklar ist was es damit auf sich hat. Aktiviert man diese Punkt, tauchen die Einstellungen für die SMS wieder auf, allerdings haben sie dort keine Funktion. Der Schalter lässt sich zwar auf Aktiv umlegen, aber nach dem nächsten Aufruf der Einstellungen ist das ganze wieder verschwunden. Das dürfte natürlich daran liegen, dass das durchschnittliche Chromebook aufgrund einer fehlenden SIM-Karte keinen SMS-Empfang ermöglicht.

Viel interessanter als die SMS-Funktion ist für mich die Bezeichnung „Multidevice“, denn es könnte darauf hindeuten dass Chrome OS sich weiter in Richtung Convertibles bewegt und sowohl als mobiles Tablet als auch als Laptop einsetzen lässt. Gerade erst haben selbst die Android-Entwickler davon gesprochen, dass Chrome OS vielleicht das bessere Tablet-Betriebssystem sein könnte.



Empfang von SMS ist nichts neues

Nun ist der Empfang von SMS auf einem Chromebook nichts neues. Schon mein erstes Chromebook konnte vor gut fünf Jahren SMS empfangen und anzeigen, allerdings war die Unterstützung damals nicht wirklich nutzerfreundlich. SMS wurden als Benachrichtigung angezeigt, die aber nach wenigen Sekunden wieder verschwunden ist. Anschließend gab es keine Möglichkeit, diese Nachricht wieder aufzurufen oder gar eine neue SMS zu schreiben oder darauf zu antworten. Man musste also schnell sein, um die SMS vollständig zu lesen.

Das ganze kann natürlich nur funktionieren, wenn man ein Chromebook mit SIM-Karte hat und grundsätzlich überhaupt SMS empfangen kann. Da ich längst keine SIM-Karte mehr in meinem Chromebook habe, kann ich nicht viel zur derzeitigen Unterstützung sagen, aber vermutlich hat sich noch nicht viel auf diesem Feld getan. Nun könnte man vielleicht doch noch an dieser Funktion arbeiten und möglicherweise auch eines Tages den Versand von SMS erlauben.

Auf der anderen Seite kann „Multidevice“ auch darauf hinweisen, dass es eine tiefere Verbindung zwischen Smartphone und Chromebook gibt und diese dann vielleicht jeweils auch auf die Netz-Funktionen des anderen zugreifen kann. Wie dem auch sei, es tut sich wieder etwas bei Chrome OS, und anfangs ist oftmals nicht klar worum es sich bei neuen Funktionen handelt, bis sie dann eine tiefere Integration bekommen.

[Chrome Unboxed]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.