Pixel 2 vs. Pixel 2 XL: Vergleich zwischen den beiden Smartphones & Unboxing-Video

pixel 

Seit gestern sind Googles Pixel 2-Smartphones auch in Deutschland im Handel erhältlich, so dass nun endlich auch die ersten großen Reviews der Smartphones veröffentlicht werden konnten. Da sich beide Geräte insgesamt sehr ähnlich sind, fällt die Wahl zwischen beiden natürlich nicht leicht. Die Unterschiede sind zwar signifikant, aber gar nicht so zahlreich wie man vielleicht denken würde. Und natürlich gibt es ein Unboxing-Video.


Google hält es auch in diesem Jahr wieder so, wie schon bei der ersten Generation der Pixel-Smartphones: Beide Smartphones unterscheiden sich kaum voneinander und haben die identische Ausstattung was den Prozessor, den Arbeitsspeicher, die Kamera oder andere wichtige interne Dinge betrifft. Ein großer Unterschied ist aber auch in diesem Jahr wieder mit bloßem Auge auszumachen: Das Display. Außerdem gibt es noch große Unterschiede bei der Akku-Kapazität, aber dann hört es auch schon wieder auf.

pixel 2

In diesem Jahr setzt Google erstmals in der Pixel-Serie auf zwei verschiedene Hersteller, nämlich HTC für das Pixel 2 und LG für das Pixel 2 XL, hat ansonsten aber dennoch wieder identische Smartphones bauen lassen. Der größte Unterschied zwischen den beiden Geräten ist das Display, das bei der XL-Variante deutlich größer ausfällt – nämlich gleich um einen Zoll mehr. Das bedeutet aber eben nicht, dass das gesamte Gerät auch einen Zoll größer ist. Der Rahmen um die kleine Variante fällt deutlich dicker aus und lässt das Gerät dadurch eher wenig modern wirken.

pixel 2 display

Obiges Datenblatt zeigt, dass aber nicht nur die Größe mit 5 Zoll beim 2 und 6 Zoll beim 2 XL den Unterschied beim Display ausmacht. Natürlich besitzen sie dadurch auch verschiedene Auflösungen und Pixeldichten, wobei auch hier das XL auf einen besseren Wert kommt. Wer das Smartphone in eine VR-Brille schieben und sich so sehr knapp vor die Augen lege möchte, sollte auf jeden Fall die XL-Variante wählen.

Der zweite große Unterschied besteht beim Akku der beim kleineren 2.700 mAh deutlich kleiner ausfällt als bei der XL-Variante mit 3.5520 mAh. Das ist natürlich auch der Größe des Geräts geschuldet und man darf nicht vergessen dass ein größeres Dislay auch mehr Strom zieht. Am Ende sollen beide auf etwa 7 Stunden Nutzung nach 15 Minuten Ladezeit kommen.



Und natürlich darf auch das obligatorische Unboxing-Video nicht fehlen, das in aller Kürze noch einmal den Lieferumfang der beiden Smartphones zeigt. Beide kommen in schicken Kartons daher, und natürlich liegt das neue Smartphone ganz oben und präsentiert sich direkt nach dem Öffnen des Kartons. Darunter sind die mitgelieferten Kabel in Form eines USB-C Ladekabel, einem USB-C zu USB-C-Adapter, sowie dem Kopfhöreradapter und dem Switch Adapter fein säuberlich hereingelegt und werden von der Plastikhülle festgehalten.

Natürlich soll aber auch der letzte große Unterschied zwischen den beiden Smartphones nicht unerwähnt bleiben: Der Preis. Während die kleine Variante mit 799 Euro schon ordentlich zu Buche schlägt, haut Google bei der XL-Variante noch einmal 140 Euro drauf und verkauft es hierzulande für 939 Euro – jeweils in der kleinsten Ausstattung mit 64 GB versteht sich.

Dafür bekommt man dann aber auch die beste Smartphone-Kamera der Welt, die möglicherweise auch in Zukunft besser wird und erhält außerdem drei Jahre lang Android-Updates und für einen eben so langen Zeitraum unendlichen Speicher bei Google Photos.

» Vergleich: So schlagen sich die neuen Pixel-Smartphones gegen das iPhone 8, Galaxy Note 8 & S8

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.