Gute Nachrichten für alle Pixel-Besitzer: Speicherplatz bei Google Photos bleibt unbegrenzt

photos 

Vor etwa einem Jahr hat Google bei der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones das Versprechen abgegeben, dass alle mit diesen Smartphones geschossenen Fotos in Originalqualität zu Google Photos hochgeladen werden können – ohne dass diese vom Speicherplatz-Kontingent abgezogen werden. Bei der zweiten Generation der Smartphones sieht es etwas anders aus, weshalb auch die Besitzer der ersten etwas ins Zittern gerieten. Doch das war unbegründet.


Google ist bei den hauseigenen Pixel-Smartphones vor allem auf die Kamera sehr stolz, die in beiden Jahren als die „weltbeste Smartphone-Kamera“ durchgehen und die Messlatten noch einmal nach oben gelegt haben. Da Fotos in sehr guter HDR-Qualität aber auch entsprechenden Speicherplatz in Anspruch nehmen, hat man 2016 auch noch das Versprechen oben draufgepackt, dass alle Pixel-Besitzer unbegrenzt viele Fotos in Originalqualität zu Google Photos hochladen können.

Pixel Photos

Auch bei den Pixel 2-Smartphones hat Google wieder das Versprechen mit dem unbegrenzten Speicherplatz für Photos abgegeben, hat aber noch ein dickes ABER hinterher geschoben. Das Angebot gilt zeitlich begrenzt nur bis Ende 2020 – also etwas mehr als drei Jahre. Nach diesem Datum bleiben alle bisher hochgeladenen Fotos auch weiterhin in voller Qualität im Online-Speicher, anschließend muss man sich wieder an die gleichen Beschränkungen halten, wie die Nutzer aller anderen Smartphones auch.

Da man aber das Versprechen aus dem vergangenen Jahr nicht brechen möchte, hat man nun klar gestellt dass die Aktion für die 2016er Pixel-Smartphones auch weit über dieses Datum hinaus gilt – nämlich lebenslang. So lange ein Pixel (1)-Smartphone zum Upload verwendet wird, wird der nötige Speicherplatz nicht vom Kontingent abgezogen. Damit haben die Besitzer eines Pixel-Smartphones dann vielleicht auch noch einen Grund mehr, das Smartphone noch für einige Zeit länger zu behalten.

Damit hat Google nun aber auch die merkwürdige Situation geschaffen, dass zumindest in diesem Punkt der Umstieg auf die zweite Generation ein Abstieg ist – wenn auch in sehr fetten Anführungszeichen.



google photos limit

Dass Google bei den Pixel 2 nun ein Limit einführt ist zwar aus Marketing-Sicht vielleicht nicht ganz so clever, aber man darf ja nicht vergessen dass die Option immerhin drei Jahre lang gilt – und damit wohl über der durchschnittlichen Dauer bis zum Kauf des nächsten Smartphones. Kauft man sich dann später das Pixel 3, 4 oder 5, dürfte diese Zeitspanne dann wieder von vorne beginnen. Und auch wenn nicht, hat man immerhin gute drei Jahre lang alle Fotos in originale Qualität hochladen können.

Wer die eigenen Fotos aber nicht unbedingt auf ein Plakat drucken oder jede Hautpore sehen muss, kann auch ganz ohne ein Pixel-Smartphone den kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz von Google Photos verwenden. Wenn man in den Einstellungen die Option „Hohe Qualität“ auswählt, kann man noch immer alle Fotos bis zu 16 Megapixel hochladen, ohne dass diese vom Speicherplatz-Kontingent abgezogen werden. Alle Fotos darüber können ebenfalls hochgeladen werden und werden dann automatisch im Hintergrund heruntergerechnet.

Und selbst wenn einem die „Hohe Qualität“ nicht ausreicht und der Speicherplatz langsam zur Neige geht, kann man noch immer sehr günstig Speicherplatz bei Google nachkaufen, der dann eine sehr lange Zeit hält.

» Google verrät: So funktioniert die „beste Smartphone-Kamera der Welt“ im Pixel 2
» Pixel 2 Kamera: Google veröffentlicht unbearbeitete Fotos und automatisch stabilisierte Videos

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.