Halloween: Google Maps zeigt Spuk-Häuser und verwunschene Orte in Streetview

streetview 

Der Oktober neigt sich dem Ende zu, und damit steht auch wieder Halloween vor der Tür. Das amerikanische Fest ist längst in vielen weiteren Ländern der Welt etabliert, und wird aus diesem Grund auch von Google zelebriert. Jetzt hat das Google Maps-Team fünf Orte aufgelistet, die mit Geistern oder anderen merkwürdigen Erscheinungen in Verbindung stehen, und die in Streetview zu finden sind. Bei einigen kann man sich auch selbst auf die Suche nach Erscheinungen machen.


Halloween hatte im ursprünglichen Sinne nur bedingt etwas mit Geistern und Monstern zu tun, aber im Laufe der Jahre, bzw. in Irland der Jahrhunderte, hat sich das heutige Fest daraus entwickelt, an dem sich viele Menschen zu gruseligen Figuren verkleiden. Anlässlich dessen hat sich nun auch das Google Maps-Team auf die Suche im eigenen Datenbestand gemacht und hat fünf Orte mit einer passenden Geschichte herausgesucht. Wir zeigen sie euch hier in Kurzform.

google maps halloween

Château Laurier in Ottawa, Canada
In diesem Hotel haben bereits der König und die Königin von Großbritannien genächtigt, aber bekannt ist es vor allem für eine Geistergeschichte. Der Auftraggeber dieses Hotels, Charles Melville Hays, ist im Jahr 1912 auf der Titanic mitgefahren und dabei ums Leben gekommen. Sein Geist soll aber bis heute in diesem Hotel spuken. Auf einem 360 Grad-Panorama kann man sich auf die Suche nach ihm machen.
» Chateau Laurier

Hotel Monteleone, New Orleans, US
Auch der nächste Ort ist ein Hotel: In der gesamten Umgebung von New Orleans soll es spuken, aber die größte Konzentration gibt es im Hotel Monteleone. Dort öffnet und schließt sich jeden Abend eine Tür wie von Geisterhand – im wahrsten Sinne des Wortes – obwohl sie verschlossen ist. Der Fahrstuhl hält niemals in der richtigen Etage und in einem großen Saal weht trotz verschlossener Fenster immer ein kühler Wind und es sollen Geister-Kinder zu sehen sein.
» Hotel Monteleone

Oman Island, Ifuegao, Philipines
Auf dieser philippinischen sollen Geister umherwandern, die wohl niemals ihr Ziel erreicht haben und auch nie erreichen werden. Wanderer berichten immer wieder davon, dass sie diese Geister gesehen haben, und dass ihre Rucksäcke plötzlich schwerer werden, so als wenn sich ein Geist Huckepack hinten draufgesetzt hätte.
» Oman Island



Georgetown, Washington D.C. US
Der vorletzte Weg führt in die US-Hauptstadt. Dort ist eine Treppe zu sehen, die in dem Film „Der Exorzist“ eine wichtige Rolle gespielt hat, und die Extra für diesen Film gebaut worden ist. Die Treppe ist bis heute ein Touristenmagnet und darf bei einer „Geister-Tour“ natürlich nicht fehlen.
» Die Treppe

Blackeberg, Stockholm, Sweden
Auch der letzte Punkt der Reise führt wieder zu einem Ort aus einem Film. In Blackeberg wurde ein Film gedreht, in dem sich ein 12-jähriger mit einem Vampir anfreundet. Wer den Film „Let the Right One In“ kennt, wird sich dort heimisch fühlen, für alle anderen ist es einfach nur ein Teil der schwedischen Hauptstadt 😉
» Blackeberg

Siehe auch
» Frightgeist 2017: Google berät bei der Auswahl des idealen Halloween-Kostüms und zeigt Statistiken
» Halloween 2017: Das suchen die Deutschen zu Halloween bei Google
» Google Websuche: Toplisten und beliebte Suchanfragen zu Halloween 2017

» Der Artikel im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.