Die Augen des Google Assistant: So lässt sich Google Lens schon jetzt aktivieren (Root vorausgesetzt)

assistant 

Im Vorjahr hat Google alle Nutzer mit dem Assistant wahnsinnig gemacht, weil er zwar sehr tolle Features geboten hat bzw. immer noch bietet, aber nur exklusiv auf den Pixel-Smartphones zur Verfügung stand. Mittlerweile ist der Assistant auch hierzulande auf allen kompatiblen Smartphones angekommen, und jetzt wiederholt man das Spielchen erneut: Google Lens wird exklusiv nur auf den Pixel (2)-Smartphones zur Verfügung stehen. Aber schon jetzt gibt es einen Weg, um ihn auf gerooteten Smartphones zu nutzen.


Erstmals offiziell vorgestellt hat Google die „Augen des Assistenten“ auf der Google I/O in diesem Frühjahr. Damals hat man allerdings nur einen kleinen Einblick gegeben und hat von einer neuen Plattform zur intelligenten Erkennung von Bildern gesprochen. Dieses Versprechen hat man gehalten und auch noch übertrumpft. Folgendes Video zeigt ab Minute 52 sehr beeindruckend, wozu Lens und der Assistant in der Lage sind und was wir zukünftig alles erwarten dürfen.

In der vergangenen Woche hat Googles dann offiziell gemacht, was alle bereits erwartet hatten: Lens wird exklusiv nur für Pixel-Smartphones zur Verfügung stehen – aber natürlich nur für einen begrenzten Zeitraum. Wie lang dieser sein wird, hat man nicht verraten, aber es wird sich wohl ähnlich wie beim Assistant verhalten, so dass wir ab dem Frühjahr 2018 damit rechnen können. Eine Ausnahme wird es wohl mit Google Photos geben, in das Lens ebenfalls tief integriert sein wird, so wie im vergangenen Jahr der Assistant in Allo gelebt hat.

Nicht wirklich klar ist derzeit, ob auch die Pixel des vergangenen Jahres einen frühen Zugriff auf Lens bekommen werden, denn in der Ankündigung war stets nur die Rede von den beiden Pixel 2-Smartphones. Jetzt haben die Bastler bei den XDA-Developers aber einen Weg gefunden, mit dem sich Lens schon jetzt aktivieren und auch in vollem Umfang nutzen lässt – und das natürlich ohne sich ein Pixel 2 besorgen zu müssen. Voraussetzung ist allerdings, dass das Smartphone gerootet ist und man entsprechenden tiefen Systemzugriff hat.

Die beschrieben Methode kann allerdings auch zu unvorhergesehen Problemen führen, da man die Identität des eigenen Geräts ändert und diese auf Pixel 2 XL ändert. Aber wer sein Smartphone sowieso schon gerootet hat, der sollte sich wohl auch mit den möglichen Folgen auskennen 😉



So lässt sich Google Lens schon jetzt aktivieren

build prop lens

  • Installiert die aktuelle Beta-Version der Google-App (7.13.21)
  • Öffnet die App BuildProp Editor oder eine ähnliche App und wählt die Option zum bearbeiten der build.prop-Datei in /system aus.
  • Findet (oder fügt sie hinzu) die Zeile ro.product.manufacturer und ändert den Wert auf „Google“
  • Findet (oder fügt sie hinzu) die Zeile ro.product.model und ändert den Wert auf „Pixel 2 XL“
  • Fügt die folgende Zeile hinzu: ro.opa.eligible_device und setzt den Wert auf true
  • Speichert die Datei ab und startet das Smartphone neu
  • Beim nächsten Aufruf des Assistant sollte das Lens-Logo erscheinen und nutzbar sein

Obige Anleitung wird dadurch möglich, dass Lens bereits im Assistant enthalten ist und nur noch aktiviert werden muss. Wie lange diese Anleitung funktionieren wird ist unklar, denn auch den letzten Workaround über Google Photos hatte Google sehr schnell entdeckt und behoben. Wer Lens also ausprobieren möchte, sollte schnell sein.

Mehr Details zu Google Lens findet ihr natürlich in unserer Artikelsammlung rund um die Augen des Google Assistenten.

» GWB: Alle Artikel rund um Google Lens

[XDA Developers]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.