Google Lens: So lässt sich die intelligente Bilderkennung des Assistant schon jetzt aktivieren (vielleicht)

assistant 

Die smarten des Augen des Google Assistant mit der Bezeichnung Google Lens werden schon bald gestartet und werden eine sehr umfangreiche Bilderkennung auf die Smartphones bringen. Noch ist Lens zwar nicht offiziell gestartet, aber durch die Integration in diverse Produkte ist die Funktion mittlerweile schon auf jedem Smartphone vorhanden. Mit einem kleinen Trick kann sie womöglich schon jetzt aktiviert werden.


Bilderkennung und die Erkennung von Inhalten und Objekten auf einem Foto ist seit Jahren ein großes Thema und steht bei Google-Produkten wie etwa Photos im Fokus und wird dort etwa für die Suchfunktion und die automatische Sortierung verwendet. Mit der auf der I/O vorgestellten Google Lens Plattform soll dieser Funktionsumfang deutlich näher an den Nutzer gebracht und zugänglicher gemacht werden.

lens

Google Lens wird sowohl Teil des Assistant sein als auch in Google Photos und vielleicht auch noch weiteren Apps integriert sein. In beiden Apps gab und gibt es schon eindeutige Hinweise auf Lens, die uns einen Blick auf den zukünftigen Funktionsumfang geben. Details dazu findet ihr hier: Lens-Integration in den Google Assistant und Lens-Integration in Google Photos. Noch ist Lens nicht bereit für den Start, aber durch einen kleinen Trick lässt es sich schon jetzt aktivieren.

So kann Google Lens möglicherweise schon jetzt aktiviert werden:
– Voraussetzung: Google Photos 3.5 und ein über ADB an das Smartphone angeschlossenen Computer
– Einen ADB Client könnt ihr hier herunterladen

Jetzt muss ein Foto per ADB auf das Smartphone geladen und dann Lens ausgeführt werden, einen anderen Weg scheint es derzeit noch nicht zu geben. Gebt dazu einfach folgende beide Befehle in ADB ein:
adb push /path/to/picture/on/your/computer /sdcard/test.jpg

adb shell am start -n „com.google.android.apps.photos/.lens.oem.LensActivity“ -a „com.android.camera.action.LENS“ -t „images/*“ -d „file:///sdcard/test.jpg“

Bei einigen Nutzern hat dieser Trick funktioniert, bei anderen wiederum nicht. Es ist gut möglich dass Google die Funktion nun deaktiviert hat, aber genau so schnell kann sie auch wieder aktiviert werden. Versucht es einfach mal.



Das ganze ist derzeit noch nicht wirklich komfortabel, aber gibt schon einmal einen guten Einblick in den zukünftigen Funktionsumfang von Lens. Derzeit muss das Foto noch per Kommandozeile zu Lens gepusht werden, was später natürlich nicht mehr notwendig ist. Dann muss nur noch ein Foto mit der Kamera aufgenommen werden, das dann vom Lens-Assistenten analysiert wird, der dann weitere Informationen zum aktuellen Objekt gibt.

Aber man kann dem Assistenten auch fragen zu dem Bild stellen, wie wir euch vor wenigen Tagen schon einmal gezeigt haben. Schaut euch einfach obiges Video ab Minute 52 an. Dort macht der Präsentator ein Foto von polnischen Geldscheinen und innerhalb weniger Sekunden gibt der Assistent die Antwort, wie viel diese in Schweizer Franken wert sind. Was so einfach aussieht, ist im Hintergrund eine wahre Meisterleistung der Künstlichen Intelligenz, und wird so in der Form auch in Lens verfügbar sein.

Es wird nur noch etwa drei Wochen dauern, bis Lens am 4. Oktober vorgestellt wird. Ob es dann für alle Nutzer verfügbar sein wird oder erst einmal nur exklusiv für Pixel-Nutzer angeboten wird, ist derzeit noch nicht klar. Da Lens aber in einigen Apps bereits integriert ist, kann man eigentlich davon ausgehen dass es auch für alle Nicht-Pixel-Smartphones nutzbar ist oder zumindest auf irgendeinem Wege aktiviert werden kann.

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.