Google Photos 3.5 Teardown: Neue Informationen rund um Google Lens & Bearbeitung des Zeitstempels

photos 

Es gibt mal wieder eine neue Version der Google Photos-App für Android, die seit wenigen Tagen für alle Nutzer ausgerollt wird. In der Version 3.5 gibt es nur eine kleine Veränderung an der Oberfläche, dafür hat sich aber unter der Haube wieder viel getan und es gibt viele neue Hinweise auf den baldigen Start von Google Lens. Außerdem kann schon bald der Zeitstempel von Fotos bearbeitet werden.


Google Photos ist mit der neuen Version nun bei der Versionsnummer 3.5 angekommen und bringt lediglich eine kleine Verbesserung bzw. Veränderung an der Oberfläche mit sich. Auf folgendem Screenshot ist die Änderung zu sehen: Das Symbol zur Bearbeitung ist nun keine Stift mehr, sondern zeigt eine Reihe von Slidern an. Damit entspricht dies mehr der tatsächlichen Oberfläche, in der ebenfalls nur Slider angezeigt und keine umfangreichen Bearbeitungen angeboten werden.

google photos menu

Teardown: Zeitstempel bearbeiten

timestamp

Bei Google Photos werden Fotos nicht nur in der Suchfunktion nach Themen oder Alben sortiert, sondern sind erst einmal grundsätzlich umgekehrt chronologisch zu sehen – also die neuesten Fotos oben. Dabei kommt aber nicht das Datum des Uploads zum Einsatz, sondern der in den Meta-Daten des Fotos gespeicherte Zeitstempel. Ist ein Foto erst einmal hochgeladen und falsch einsortiert, kann man innerhalb von Photos derzeit nichts mehr machen.

Schon seit längerer Zeit arbeitet das Team an einer Funktion, um den Zeitstempel zu ändern – doch für viele Monate ist diese Entwicklung eingeschlafen und die Funktion wurde entfernt. Jetzt ist sie wieder vorhanden und scheint nur noch auf ihre Aktivierung zu warten. Direkt in der App kann dann für jedes Bild ein genaues Datum und eine Uhrzeit festgelegt bzw. dieser Wert geändert werden. Bisher musste man dafür das Foto herunterladen, es löschen, den Stempel Offline bearbeiten und es dann wieder hochladen. Das würde damit endlich entfallen.

Schon in den Picasa Web Albums hatte Google eine solche Funktion vor vielen Jahren integriert, und bis heute gibt/gab es einige Funktionen, die niemals den Weg in die Photos-App gefunden haben.



Teardown: Google Lens

google lens

In den letzten Wochen und Monaten gab es schon viele Informationen rund um Google Lens, und jetzt gibt es wieder einige neue Details. Da Lens vermutlich in drei Wochen gemeinsam mit den Pixel 2-Smartphones gestartet wird, scheint der volle Funktionsumfang nun schon integriert zu sein. Eindeutig ist nun darauf hingewiesen, dass Lens nicht nur Dinge erkennen, sondern diese auch weiter verarbeiten kann. So können URLs direkt geöffnet, Visitenkarten gespeichert oder Daten in den Kalender gelegt werden.

Folgende Dinge soll Lens von Anfang an erkennen:

  • Artwork
  • Paintings, Statues
  • Places
  • Landmarks, Buildings
  • Media Covers
  • Books, Movies, Albums, Video Games
  • Text & Barcodes

Folgende Dinge sollen später erkannt werden:

  • Text Translation
  • Animals
  • Plants
  • Shopping & Products

» GWB: Alle Informationen rund um Google Lens

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.