Breaking News: Google testet Benachrichtigung über wichtige Schlagzeilen im Chrome-Browser

chrome 

Immer wieder spendieren Googles Entwickler dem Chrome-Browser neue Funktionen und haben so im Laufe der Jahre den heute weltweit meistgenutzten Browser geschaffen. Das eine oder andere mal sind aber vielleicht auch Funktionen mit dabei, die auf den ersten Blick nicht unbedingt in den Browser gehören. Unter Android testen die Entwickler nun eine Breaking News-Funktion, mit der man sich ständig über wichtige Schlagzeilen informieren kann.


In den Chrome-Flags tauchen immer wieder mal interessante Funktionen auf, die nur darauf warten aktiviert und ausprobiert zu werden. In der neuesten Canary-Version des Browsers für Android gab es nun wieder eine Entdeckung, die darauf hinweist dass das Chrome-Team gerne mehr Aufmerksamkeit auf den Feed bzw. die auf der Startseite vorgeschlagenen Webseiten ziehen würde. Die Nutzer sollen sich darüber nun informieren lassen können.

chrome breaking news

Die neue Funktion nennt sich Breaking News Push und kann direkt über die Chrome-Flags aktiviert werden. Aus der Beschreibung geht hervor, dass man sich damit über aktuelle Schlagzeilen direkt per Benachrichtigung im Betriebssystem informieren lassen kann. Diese wird dann wie gewohnt angezeigt und lässt sich dann direkt im Browser öffnen. Wie genau das aussehen soll, ist derzeit allerdings noch unbekannt.

Die Beschreibung der Funktion

Listen for breaking news content suggestions (e.g. for New Tab Page) through Google Cloud Messaging. – Android

Es handelt sich also sehr eindeutig um die Schlagzeilen, die man auch aus der New Tab-Seite des Browsers kennt. Wer sich diese schon einmal etwas genauer angesehen hat, wird allerdings merken dass dort nur wenige wirklich relevante Inhalte zu finden sind. Ob man sich über diese Themen dann auch noch per Breaking News informieren lassen möchte, muss dann natürlich jeder selbst wissen.

Die Funktion ist glücklicherweise derzeit noch optional und kann selbst in der Canary-Version des Browsers nur über die Option #enable-breaking-news-push in den chrome://flags aktiviert werden.



Ob eine solche Funktion in den Browser gehört ist Ansichtssache. Da Google mit dem Feed mittlerweile einen eigenen Stream für solche Inhalte hat, und dort auch sehr genau weiß was den Nutzer interessiert und was nicht, wären Benachrichtigungen über Breaking News an dieser Stelle vielleicht besser untergebracht. Fraglich ist dann natürlich auch, was „Breaking News“ überhaupt sind und wie die Algorithmen diese erkennen wollen.

In den letzten Tagen scheinen die Chrome-Entwickler wohl zu versuchen, einige Funktionen über den Standard-Browser hinaus zu implementieren. Seit einigen Tagen hat Chrome auf dem Desktop einen integrierten Virenscanner und auf dem Smartphone kann er vielleicht in Zukunft auch zur Verteilung von Schlagzeilen genutzt werden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Funktion in dieser Form standardmäßig aktiviert wird.

Aber hinter den Flags verstecken sich nicht nur solche Funktionen, sondern durchaus auch einige Geheimtipps, wie wir euch in den vergangenen Wochen mit unseren Tipps rund um den Chrome Passwort-Generator, den Umgang mit vielen Tabs und dem Mute-Symbol in der Tab-Ansicht gezeigt haben.

Chrome Canary (instabil)
Chrome Canary (instabil)
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot
  • Chrome Canary (instabil) Screenshot

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Breaking News: Google testet Benachrichtigung über wichtige Schlagzeilen im Chrome-Browser

  • Ich habe „Breking News Push“ schon vor wenigen Versionen gesehen. Ich hatte es 2-3 Tage aktiv, aber da ich nichts bemerkte und mir die Aufgabe nicht klar wurde habe ich es wieder deaktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.