Tipp: Kein nerviges Gedudel – so lassen sich Chrome-Tabs mit nur einem Klick Stumm schalten

chrome 

Viele Nutzer werden es kennen: Während des Surfens tönt plötzlich nerviges Gedudel aus dem Lautsprecher, und man weiß bei vielen geöffneten Tabs nicht sofort, woher die Geräusche kommen. Glücklicherweise gibt es im Chrome-Browser ein Icon direkt im Tab, das auf die Audio-Quelle hinweist, und einen Eintrag im Kontextmenü das das Stummschalten ermöglicht. Aber es geht auch leichter, denn mit wenigen Schritten kann man diese Aktion auf nur einen Klick reduzieren.


Mittlerweile haben zwar viele Webseiten Abstand von Werbeanzeigen genommen, die automatisch Videos mit Ton abspielen, aber dennoch kommt es immer wieder vor dass sich irgendwo ein Popup öffnet oder eine Anzeige vor sich hin dudelt. Auf der anderen Seite gibt es auch einige Nachrichtenseiten, vor allem in den USA, bei denen neben jedem Artikel noch ein Video oder gar ein Livestream abgespielt wird, den sich in den meisten Fällen sowieso niemand ansieht.

chrome tab mute

Sobald ein Tab eine Audio-Spur abspielt, erscheint direkt im Tab ein kleines Lautsprecher-Symbol dass den Nutzer darauf hinweist. Möchte man dies nicht, kann man nun mit einem Rechtsklick auf den Tab das Kontextmenü öffnen und dort das Stummschalten auswählen. Es geht aber noch schneller, denn das öffnen des Kontextmenüs kann man sich mit folgendem Tipp ersparen. Habt ihr die Funktion aktiviert, kann man einfach direkt auf das Lautsprecher-Symbol klicken, und schon wird der Ton deaktiviert bzw. beim zweiten Tipp wieder aktiviert.

Um diese Funktion zu signalisieren, wird der Lautsprecher automatisch beim überfahren mit dem Cursor durchgestrichen, so dass man auch tatsächlich den Lautsprecher und nicht das direkt daneben liegende X zum schließen des Tabs trifft. Um das ganze nutzen zu können, müsst ihr nur einen Flag aktivieren und den Browser einmal neu starten.

So wird die Funktion aktiviert
1. Öffnet chrome://flags
2. Sucht den Eintrag #enable-tab-audio-muting und aktiviert diesen
3. Browser neu starten, und fertig



Ich verwende diese Funktion nun schon seit einigen Tagen und finde es sehr praktisch. Insbesondere wenn es mal schnell gehen soll und man in der Nacht nicht das ganze Haus wecken möchte, ist die eingesparte Sekunde Gold wert. Auch das ist für mich wieder eine Funktion, bei der ich nicht nachvollziehen kann warum Google sie nicht standardmäßig aktiviert, da sie doch deutlich intuitiver als der Weg über das Kontextmenü ist.

Immerhin mit dem lästigen Werbe-Gedudel wird Chrome aber sowieso schon bald Schluss machen: Ab der Version 64 gibt es neue Richtlinien für automatische Videos mit Ton, so dass der Browser diese automatisch stoppt oder auf Stumm schaltet. Das dürfte aber die bereits angesprochenen Livestreams oder auch die mehrfach geöffneten Tabs auf diversen Plattformen wohl nicht stoppen, so dass man auch weiterhin den Stummschalter benötigt.

Schon bald wird es auch eine Möglichkeit zur dauerhaften Stummschaltung von Webseiten geben, die aber derzeit noch nicht implementiert ist.

Siehe auch:
» Tipp: So lässt sich der in Google Chrome integrierte Passwort-Generator aktivieren
» Tipps: So lässt sich der Umgang mit vielen Tabs im Chrome-Browser optimieren



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Tipp: Kein nerviges Gedudel – so lassen sich Chrome-Tabs mit nur einem Klick Stumm schalten

  • Dies war früher der Standard, sie haben es aber geändert auf über das Kontextmenü.
    Obwohl der extra Klick etwas nervt im Falle des Falles, finde ich das den besseren Standard, weil IMO ist es häufiger, dass man im Alltag daneben trifft und den Tab schließt anstatt zu muten, oder noch schlimmer ihn muted anstatt zu schließen und beim nächsten Aufrufen der Seite wundert warum kein Ton kommt.
    Aber gut zu wissen, dass man es umstellen kann wenn man möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.