Android Oreo: Aktuelle Liste zeigt, für welche Smartphones es bereits Custom ROMs gibt

android 

Der Startschuss für Android Oreo liegt nun schon wieder einige Tage zurück, doch bis auf die Nutzer von Googles aktuellen Smartphones aus der Pixel- und Nexus-Serie dürfte wohl noch kaum jemand das Betriebssystem bereits auf seinem Gerät installiert haben. Natürlich sind aber die Bastler der großen Custom ROMs ständig damit beschäftigt, die Version für immer mehr Smartphone auszurollen. Die Liste der unterstützten Geräte wird immer länger, und vielleicht findet der eine oder andere sein Smartphone schon darunter.


Wer sich in diesem Jahr ein neues Smartphone gekauft hat, hat sehr hohe Chancen darauf, das Update auf Oreo von seinem Hersteller in den nächsten Wochen oder Monaten zu bekommen. Hat man das Smartphone im vergangenen Jahr gekauft, kann es schon wieder eng werden und alle davor können die Hoffnung in den meisten Fällen sowieso schon aufgeben. Da die Smartphones aber noch längst nicht am Ende ihrer Lebensdauer sind, kommen hier dann die Custom ROMs ins Spiel.

android oreo

Es gibt sehr viele kleine und größere Custom ROMs, wobei derzeit aber vor allem der Nachfolger von CyanogenMod, Lineage OS zu den populärsten gehört und die meisten Smartphones abdeckt. So verhält es sich derzeit auch bei Oreo, und es gibt schon eine ganze Reihe von Smartphones auf denen sich bereits eine noch nicht finale Version des Betriebssystems installiert lässt. In der Liste finden sich mittlerweile Geräte von ASUS, HTC, LeEco, Lenovo, LG, Motorola, die „alten“ Nexus, OnePlus, Samsung, Sony, Xiaomi und auch ZTE.

Die Liste findet ihr direkt bei den XDA Developers. Da die Liste dort ständig aktuell gehalten werden soll, macht es keinen Sinn sie hier zu veröffentlichen. Dort kommt ihr jeweils zum passenden Thread im XDA-Forum, in dem die Version etwas näher beschrieben und auch die Installation erklärt wird. Außerdem finden sich dort auch häufig bereits Berichte und Bewertungen von Testern, so dass sich gut einschätzen lässt, ob es das Risiko lohnt oder eben nicht.

Wer etwas länger Geduld hat, kann natürlich auch einfach warten bis die Custom ROMs ihre offiziellen Versionen veröffentlichen, die dann in den meisten Fällen deutlich stabiler funktionieren und auch mal auf dem Alltagsgerät installiert werden können.



Wer noch ein Zweitgerät oder ein altes Gerät im Schrank hat, kann Oreo so schon einmal ausprobieren und alle neuen Features testen. Dabei sind auch Geräte mit guten fünf Jahren oder gar mehr auf dem Buckel kein Problem, wie wir euch schon an einem Oreo-Port für das Nexus 4 gezeigt haben und selbst für den Smartphone-Opa Samsung Galaxy S steht das Betriebssystem schon zur Verfügung. Aber natürlich darf man dann auch keine Wunder mehr erwarten und muss häufig mit Einschränkungen leben.

Wie bereits gesagt, solltet ihr beachten dass ihr eine solche Version nicht auf dem dringend benötigten Alltagsgerät installiert – es sei denn, ihr wisst sehr genau was ihr tut und könnt das ganze auch wieder Rückgängig machen.

Wer es sich also zutraut, kann das Wochenende vielleicht dazu nutzen, Oreo auszuprobieren. Wer noch ein aktuelles Gerät hat, sollt aber doch besser auf die Version seines Herstellers warten. Welche Geräte das Update bekommen werden, und welche vermutlich nicht, haben schon viele Hersteller verraten. Die Liste findet ihr in den unten verlinkten Artikeln.

Hier die bekannte Update-Liste aller Hersteller:
» HTC: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Sony: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Nokia: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Honor: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Motorola: Diese Smartphones bekommen Android Oreo
» Nokia: Alle Smartphones bekommen Android P

» Die ständig aktuelle Liste bei den XDA Developers



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android Oreo: Aktuelle Liste zeigt, für welche Smartphones es bereits Custom ROMs gibt

  • Hmmm unsere alten Nexus 5 könnten A8 haben… sogar mein Nexus 7 Tablet…
    Ich hab nur leider keine Erfahrungen mit diesen Custom ROMs… weder weiß ich wie man das installiert, noch ob man sich dabei was eintritt…
    Ist da Play Store gleich normal drauf? Kann man diesen Builds vertrauen (Firmengeräte und entsprechende Daten)?
    Gibt es einen Weg zurück? Wie macht man ein Image Backup von einem mobilen Gerät? Unter windows ists klar… Acronis rein, Image ziehen, experimentieren und restore wenn’s schiefgeht… Aber wie geht das auf einem Handy/Tablet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.