Noch eine Woche bis zum Verkaufsstart: Wirst du einen Google Home kaufen? [Umfrage]

home 

Nur noch eine Woche: In genau sieben Tagen wird Google Home auch in Deutschland erhältlich sein und somit bekommt der derzeitige Platzhirsch Amazon auch hierzulande eine ernste Konkurrenz zum eigenen Echo-Lautsprecher. Es wird interessant sein wie schnell Google sich Marktanteile sichern können wird – vor allem auch hierzulande. Und deswegen unsere Frage: Wirst du einen Google Home kaufen?


Wir sehen es an unseren Zugriffszahlen ganz genau: Die Begeisterung – oder zumindest das Interesse – an Google Home ist ungebrochen und scheinbar können es die meisten kaum erwarten, sich den smarten Lautsprecher auch hierzulande ins Regal zu stellen und mit dem Google Assistenten zu kommunizieren. Genau in einer Woche – am 8.8 (möglicherweise eine Anspielung auf die Unendlichkeit) wird Google Home nun auch hierzulande in den Regalen stehen.

google home pic

Die Fakten sprechen für Google: Home wird für 149 Euro in den deutschen Handel kommen und ist somit ganze 30 Euro günstiger als der Amazon Echo. Außerdem konnte Home bzw. der Google Assistant den Amazon-Assistenten in jedem Vergleichstest schlagen – und es sieht nicht so aus, als wenn sich in naher Zukunft ändern würde. Auf der anderen Seite haben wir den Google Assistant aber auch schon auf dem Smartphone und brauchen eigentlich keinen smarten Lautsprecher für die Kommunikation.

Amazon hat lediglich zwei Vorteile: Durch die immense Werbepower der letzten Monate hat man Alexa in Form von Werbespots praktisch schon in jedes Wohnzimmer gebracht und dem durchschnittlicher Nutzer ein solches Gerät erst einmal nähergebracht. Außerdem ist Amazon als Onlineshop Nummer 1 an der Quelle und reibt dem Nutzer das eigene Gerät bei jedem Einkauf unter die Nase. Diese beiden Faktoren wird Google nur mit einem ähnlich hohen Marketing-Budget oder auf längere Sicht durch Mund-zu-Mund-Propaganda wettmachen können – denn natürlich soll sich der Lautsprecher nicht nur unter den Technik-Begeisterten sondern auch in der Masse verkaufen.



Umfrage: Wirst du einen Google Home kaufen?



AMP- & Feed-Leser: Bitte Artikel aufrufen

Wir lassen die Umfrage bis zum 7. August 00:00 Uhr laufen und werden diese dann einen Tag vor dem Verkaufsstart auswerten. Natürlich freuen wir uns auch über eine detailliertere Antwort in den Kommentaren oder auf unserer Facebook- oder Google+ Webseite. Warum wollt ihr ein Google Home kaufen? Und wenn nicht, was hält euch davon ab bzw. welcher Konkurrenz gebt ihr lieber den Vorzug?

» Zum Deutschlandstart: 10 wissenswerte Fakten rund um Google Home
» GWB: Alle Informationen rund um Google Home


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Noch eine Woche bis zum Verkaufsstart: Wirst du einen Google Home kaufen? [Umfrage]

  • Ne… ganz ehrlich… WOZU? Noch nie eine unnötigere Erfindung gesehen, ich verstehe diesen ganzen Hype nicht… Das LETZTE auf diesem Planeten ist ein … Ding … in meinem Wohnzimmer, das immer zuhört und dann vielleicht auch noch die kontrolle über andere dinge im Haus übergeben… na sicher… sonst noch was?
    NICHTS, absolut NICHTS hat ein recht (außer mir) Licht irgendwo an- oder auszuschalten, Jalousien zu kontrollieren und in irgendeiner art und weise (außer mit meiner Fernbedienung) die Beschallung im Raum zu bestimmen… Na ich warte ja nur drauf, bis diese Dinger mal wieder amok laufen und um 3 uhr früh heavy metal spielen, dabei die markise ausfahren und im Haus überall Licht aufdrehen weil irgendein Google Server Schluckauf hat… Finger weg von diesen Dingern…

  • Ich plane einen Kauf obwohl ich bereits einen Echo Dot habe. Will einfach sehen was die beidem im Vergleich können und mich dann entscheiden auf welches System ich langfristig setze (eion bisschen wie bei IOs und Android)

    Da dein Blog aber schon sehr stark das Thema Google beinhaltet 😉 sind die meisten wahrscheinlich Google Fans wie ich und wollen Home kaufen.

    Mein primärer Grund einen Home zu kaufen ist, dass ich hoffe mich mit ihm besser unterhalten zu können als mit Alexa : http://digitale-assistenten.info/google-home/#Kontextverstaendlichkeit Ich hoffe dass man bei Google einfach mal eine Frage stellen kann und danach auch weiter auf die Antwort des Assistenten eingehen kann.

  • Auf jeden Fall, waiting so long for it. Als Music Player, morning briefing, kurze Fragen, Erinnerungen, Einkaufsliste. Gerade zu Hause habe ich nicht immer das Smartphone zur Hand, dann einfach in den Raum zu rufen „Hey Google…“ unheimlich praktisch.

  • Definitiv nein. Mir ging schon die „Okay-Google“-Funktion von meinem Handy auf die Nerven, sodass ich sie abgeschaltet hab. Mein Handy glaubte ständig bei normalen Unterhaltungen im Raum, ich hätte „Okay Google!“ gesagt, was nichtmal ansatzweise ähnlich mit dem Gesprochenen klang.

    Dafür funktioniert das in meiner Smartwatch umso besser. Die horcht nur dann aufs Keyword, wenn ich mir das Ding Michael-Knight-mäßig vor die Gusche halte. Das funktioniert prima. Also kein Bedarf an weiterer Horch-Hardware. Wenns irgendwann wie der „Computer“ in STAR TREK funktioniert, dann vielleicht.

    • Dann solltest du vielleicht erst einmal lernen, mit einem Smartphone richtig umzugehen.
      Denn sowohl „OK Google“, wie auch den „Google Assistant“ kann man so einstellen, dass er
      nur auf Druck auf den „Home-Button“ startet.
      Und bei einer Smartwatch geht er auch nur, wenn die Watch mit dem Phone verbunden ist.
      (Ja, ich habe auch eine Smartwatch und weiss es daher genau).

  • Preis geht gar nicht. Amazon verlangt für den Echo Dot weniger als die Hälfte! Zwar gut und nett, dass Google mehr bietet.. aber 149 Euro sind immer noch 300 Mark… no way.

    Spielkram. Für 50 Euro ok, immerhin verdient Google ja mit meinen Daten viel Geld…

  • Warte schon sehnsüchtig…
    Endlich das Licht ohne Handy steuern. Hab bewusst auf Alexa verzichtet, da ich da auf den Google background verzichten müsste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.