Google Calendar bekommt verbesserte Unterstützung zur Verbindung mit Microsoft Exchange

calendar 

Schon seit vielen Jahren unterstützt der Google Calendar den Datenaustausch mit Microsoft Exchange um die Termine der jeweils anderen Plattform anzuzeigen und auch untereinander zu synchronisieren. Jetzt wird diese Unterstützung auf beiden Seiten ausgebaut und erlaubt ab sofort auch das automatische Finden eines Termines durch die Kombination der beide Kalender und allen darin enthaltenen Personen.


Die Verbindung zwischen dem Google Calendar und Microsoft Exchange ist sowohl im privaten als auch vor allem im Business-Bereich eine sehr wichtige grundlegende Funktion, mit der vor allem Unternehmen sicher stellen dass es keine Termin-Probleme gibt. Bisher blieben bei dieser Verbindung eigentlich kaum Wünsche offen, da alle wichtigen Features von beiden Plattformen unterstützt und untereinander synchronisiert werden.

calendar interop exchange

Jetzt unterstützt der Calendar auch die Live-Synchronisierung bzw. den Live-Zugriff, so dass auch eine Funktion zum automatischen Finden eines freien Zeitpunkts in allen Kalendern angeboten werden kann. Beide Apps hatten bisher eine solche Funktion, um freie Termine für alle benötigten Personen zu finden, und jetzt funktioniert das ganze auch untereinander. Der Calendar kann nun auch freie Termine im Exchange-Kalender und Exchange kann freie Termine im Google Calendar finden.

Außerdem gibt es in der G Suite jetzt ein neues Tool, mit dem sich Administratoren des G Suite-Kontos eventuelle Probleme bei der Synchronisierung detailliert anzeigen lassen können. So erscheint dort etwa auch ein Hinweis, wenn auf den Kalender einer Person zugegriffen werden sollte, die gar nicht existiert.

» Ankündigung im G Suite Updates-Blog

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.