Chrome for Android: Einzelne Webseiten unterstützen in Zukunft die Notification Channels von Android O

chrome 

Mit dem bald erscheinenden Betriebssystem Android O führt Google die Notification Channels ein, mit denen Benachrichtigungen besser verwaltet und mit anderen Optionen versehen werden können. Immer mehr Apps unterstützen diese Kanäle schon jetzt, so dass sie rechtzeitig zum Start in wenigen Wochen vollständig genutzt werden können. Jetzt führt auch Chrome solche eine Funktion auf Webseiten-Ebene ein.


Im Laufe des Jahres haben alle wichtigen Android-Apps von Google eine Unterstützung für die verschiedenen Kanäle von Benachrichtigungen bekommen, wobei einige Apps, wie etwa die Google Maps, eine sehr feine Einteilung mitbringen und fast ein Dutzend verschiedene Kategorien für die Nachrichten einführen. Jetzt folgt auch der Chrome-Browser, der nun auch für einzelne Webseiten jede Menge Einstellungen mit sich bringt.

chrome notifications android o

Es gibt noch nicht viele Webseiten, die den Nutzer direkt auf dem Smartphone per Push-Benachrichtigung informieren können, aber die Anzahl wird vor allem im Hinblick auf die Progressive Web Apps zunehmen. Bisher konnte in den Einstellungen des Browsers nur festgelegt werden, ob eine Webseite Benachrichtigungen senden darf oder nicht – also ALLOW oder BLOCK. Im Chromium-Sourcecode sind nun Belege dafür entdeckt worden, dass sich das schon bald ändert.

Wie auf obigem Screenshot zu sehen ist, kann schon bald festgelegt werden ob überhaupt Benachrichtigungen angezeigt werden dürfen, wie wichtig diese eingestuft werden sollen, welcher Sound abgespielt werden soll, ob das Smartphone vibrieren soll, ob es einen Notification Dot geben soll und ob die Benachrichtigung auch den Do-not-Disturb-Modus überschreiben darf.

Wann es dieses Feature in die finale Version des Chrome-Browsers schafft ist noch nicht bekannt, aber bis zum Release von Android O in wenigen Wochen wird es sich wohl nicht mehr ausgehen.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.