Eigene SoC für die Pixel-Smartphones: Ehemaliger Apple-Mitarbeiter soll Googles Chip-Entwicklung leiten

pixel 

In den vergangenen Jahren ist Google groß in die Hardware-Branche eingestiegen und hat vom Smartphone über die smarten Lautsprecher bis hin zu Streaminglösungen einiges im Sortiment. Schon seit längerer Zeit gibt es auch Berichte darüber dass man sich in Zukunft auch auf die Entwicklung von eigenen Chipsätzen konzentrieren möchte – und dieses Gerücht bekommt nun neue Nahrung: Ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter mit viel Erfahrung stößt nun zu Google.


Schon im vergangenen Jahr hatte Google verkündet, dass man mehr Kontrolle über die Produktion der eigenen Smartphones übernehmen möchte und hat die Pixel-Smartphones erstmals vom Zeichenbrett bis zur Produktion selbst entworfen. Damit hat man offenbar so gute Erfahrungen gemacht, dass nun auch die Entwicklung und Produktion von Komponenten in die eigenen Hände genommen werden soll. Diese Expertise könnte dann erstmals bei den 2018er Pixel-Smartphones zum Einsatz kommen.

pixel-chip

Im vergangenen Monat stieß ein neuer Mitarbeiter zu Google, der schon einige prominente Arbeitgeber hatte und viel Expertise im Bereich der Hardware-Entwicklung hat. Manu Gulati war bis vor kurzem bei Apple beschäftigt und hat dort in den vergangenen 8 Jahren mehrere Technologien grundlegend mitentwickelt und soll bei mehr als einem Dutzend Patenten eingetragen sein. Unter anderem sollen die Fingerabdrucksensoren und die „grundlegende Chip-Architektur“ unter seine Verantwortung gestanden haben.

Bei Google soll er nun den neu geschaffenen Bereich der Chip-Entwicklung leiten, für den derzeit noch sehr viele weitere Mitarbeiter gesucht werden. In den Job-Beschreibungen soll ausdrücklich die Rede von der SoC-Entwicklung für die Pixel-Smartphones die Rede sein, so dass man davon ausgehen kann dass Google schon sehr bald noch deutlich mehr Kontrolle übernehmen möchte. Die Produktion wird man wohl so schnell nicht aufnehmen, aber bei der Entwicklung will man sich wohl nicht mehr auf die Komponenten-Lieferanten verlassen.



In die diesjährigen Pixel-Smartphones werden es die ersten selbst designeten Chips wohl nicht mehr schaffen, aber intern ist man vermutlich schon bei den ersten Planungen für die 2018er Modelle. Möglicherweise wird Google bei diesen noch mehr vom Entwicklungs- und Fertigungsprozess in die eigenen Hände nehmen – so dass sie wahrhaft als „Google Smartphones“ bezeichnet werden können.

Neben der Entwicklung von eigenen Chips soll Google sich auch an LG Display beteiligen und dort vielleicht in Zukunft ebenfalls ein Wörtchen bei der Entwicklung mitreden. Mit diesen Schritten könnte man dann auch völlig unabhängig von den großen Herstellern erste Innovationen in die eigenen Smartphones bringen. Bisher waren diese meist auf Softwareseite zu finden, auf der Google bekanntlich mit Android ebenfalls alles kontrolliert.

Gerüchte über einen Einstieg in die Chip-Entwicklung gab es schon seit längerer Zeit, aber spätestens jetzt geht das Unternehmen diese Pläne auch ernsthaft an und dürfte wohl schon im nächsten Jahr erste Ergebnisse liefern.

[9to5Google]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.