Die ersten Fotos: Google-Schwester Waymo arbeitet jetzt auch an selbstfahrenden Trucks

waymo 

Die Google-Schwester Waymo ist bekannt für ihre selbstfahrenden Autos, die mittlerweile in Heerscharen auf den Straßen einiger US-Städte unterwegs sind. Schon vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Waymo nicht nur an PKWs sondern auch LKWs bzw. in den USA „Trucks“ interessiert ist – und jetzt gibt es das erste Foto eines solchen Fahrzeugs. Einer der Trucks mit Waymo-Logo ist nun schon in den USA gesichtet worden und erlaubt einen ersten Blick auf die neue Fahrzeugklasse.


Waymo ist mit seinen selbstfahrenden Fahrzeugen mittlerweile weit fortgeschritten und ist auch schon soweit gekommen, dass man Fahrgäste mitnimmt und schon einen kleinen privaten Taxi-Service aufgebaut hat. Doch Waymo ist offenbar nicht nur am Transport von Personen bzw. Familien interessiert, sondern möchte in Zukunft auch die großen Trucks vollkommen autonom über die Straßen fahren lassen. Jetzt sind die ersten Fotos aufgetaucht.

Waymo Truck

Obiges Foto zeigt den ersten Waymo-Truck auf einer öffentlichen Straße, allerdings nicht im Einsatz sondern parkend. Dabei handelt es sich um einen Peterbilt 579-Truck in einer auffallenden blauen Farbe und mit einem großen Anhänger hinten dran. Der Truck verfügt über eine sehr ähnliche Ausstattung wie die normalerweise verwendeten PKWs und hat den bekannten LIDAR-Sensor auf dem Dach, ein Radar unter dem Kühlergrill und wohl auch jede Menge weitere Sensoren und Kameras rundherum.

Da ein Truck doch noch einmal etwas ganz anderes als ein PKW ist, ist davon auszugehen dass der Truck noch nicht selbst auf den Straßen fahren darf und eine gesonderte Genehmigung erfordert. Ob Waymo diese bereits besitzt, ist nicht bekannt. Nicht nur das Gewicht und die Leistung sind eine völlig andere, sondern natürlich auch Dinge wie der Wendekreis, die Sicht nach hinten, das Rückwärts-fahren oder einfach auch der Bremsweg. Wie ernst die Ambitionen von Waymo in diesem Bereich bisher sind, lässt sich nach jetzigem Stand noch nicht sagen.

Auf jeden Fall scheint Waymo das Projekt nicht geheim halten zu wollen, denn sonst hätte man keinen knallblauen Truck gewählt und das eigene Logo an die Seite geklebt.

Waymo Truck 2



Normalerweise setzt Waymo bei seiner Technologie auf die Chrysler Pacifica und hat mittlerweile eine so große Flotte aufgebaut bzw. ist gerade beim Aufbau, dass man die Fahrzeuge nun vom Autovermieter AVIS betreuen lässt. Vorerst wird man sich wohl auch auf diese Fahrzeuge konzentrieren, doch da die Branche heftig umkämpft ist, muss man natürlich auch rechtzeitig mit der Zeit gehen und die nächste Fahrzeugklasse in Angriff nehmen.

Da gerade die großen Trucks immer wieder für den Verkehr gefährlich werden und sich der Transport mittlerweile immer stärker von der Schiene auf die Straße verlagert, wären autonome Trucks natürlich eine gute Lösung – was die LKW-Fahrer unter unseren Lesern aber sicherlich anders sehen 😉 Für die Jobs wäre es zwar eine Katastrophe, aber für noch schnellere und sichere Transporte sicherlich eine Alternative. Auch Mercedes Benz testet schon seit einiger Zeit solche Trucks – und das sogar in Deutschland.

Und wenn die Entwicklung der Trucks dann erst einmal abgeschlossen ist, kann sich Waymo auch auf das nächste Fahrzeug konzentrieren: Am 1. April des vergangenen Jahres hatte man das selbstfahrende Fahrrad vorgestellt, und auch wenn es erstmal nur ein Gag war, heißt es nicht dass man es eines Tages doch noch ernsthaft in Erwägung zieht 😉

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.