Chrome for Android Dev: Kopierte URLs lassen sich über die Adressleiste aufrufen

chrome 

Bei viele Produkten und Angeboten sind Googles Designer in punkto Usability ganz vorne mit dabei und möchten den Anwendern die Nutzung der Apps so bequem wie möglich gestalten. Jetzt ist sowohl in der Beta- als auch in der Dev-Version des Chrome-Browsers für Android eine neue Funktion aufgetaucht, mit der sich das Kopieren und Einfügen von Links beschleunigen lässt: Durch das neue Feature kann man sich das Einfügen nämlich komplett sparen.


Es sind oftmals Kleinigkeiten die den Unterschied zwischen einer guten und einer sehr guten User Experience machen, und Googles Designer sind in vielen Fällen sehr gut darin, die eigenen Produkte in die letzte Kategorie zu bringen. Jeder unnötige Touch oder Klick dem man dem Nutzer ersparen kann zählt dabei – und jetzt hat das Chrome-Team wieder etwas gefunden, das gerade auf dem Smartphone etwas Zeit sparen kann: Das Einfügen einer soeben kopierten URL.

chrome url paste

Sowohl in der Beta- als auch in der Dev-Version des Chrome-Browsers für Android gibt es jetzt ein neues Feature: Öffnet man die Adressleiste und hat noch einen Link in der Zwischenablage, wird dieser automatisch zum Einfügen und Öffnen vorgeschlagen. Die URL wird automatisch als solche erkannt und wird als erster Vorschlag in der langen Liste zur Autovervollständigung angezeigt. So spart man sich den Umweg über das gedrückt halten des Feldes, Einfügen der UR und dann auch noch das Absenden des Formularfelds. Wer eine URL in der Zwischenablage hat, wird sie sowieso in den meisten Fällen im Chrome-Browser aufrufen wollen.

Unter iOS soll es diese Funktion schon länger geben und auch auf dem Desktop hat der Chrome-Browser immerhin eine Funktion um dem Nutzer einen Klick zu ersparen – nämlich das direkte Einfügen und Aufrufen im Kontextmenü.

Das ist aber nicht das einzige was sich die Google-Entwickler derzeit einfallen lassen um das Kopieren und Einfügen von Inhalten zu erleichtern: So hat man in diesem Jahr bereit das Konzept des Copyless Paste vorgestellt sowie umgekehrt auch eine Möglichkeit in Android O integriert, mit der sich kopierte Texte direkt mit einer App Öffnen lassen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Chrome for Android Dev: Kopierte URLs lassen sich über die Adressleiste aufrufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.