Super Mario Run: Trotz des großes Hypes ist Nintendo vom erzielten Umsatz enttäuscht

play 

Vor wenigen Tagen hat Nintendo das über die Monate gehypte Spiel Super Mario Run für Android veröffentlicht und setzt große Hoffnungen in diesen und die in Zukunft erscheinenden anderen Titel. Doch der Präsident des Unternehmens höchstpersönlich hat sich nun in einem Interview sehr enttäuscht darüber gezeigt, wie wenig Gewinn Nintendo mit dem Spiel bisher eingefahren hat. Ob sich das mit Android ändern wird, ist fraglich.


Jahrelang hat sich Nintendo dagegen gesträubt, seine bekannten Figuren und Spieletitel auf eine andere Plattform als die Eigenen zu bringen und ist damit in eine kleine Krise geschlittert. Mittlerweile besinnt man sich auf die eigenen Stärken und möchte die Marken in Zukunft auch auf den mobilen Plattformen vermarkten, die den Konsolen mengenmäßig längst den Rang abgelaufen haben. Aber dabei beweist man bisher kein wirklich glückliches Händchen.

super-mario-run

Seit etwa drei Monaten steht Super Mario Run für iOS zur Verfügung und konnte auf Apples Plattform in dieser Zeit ganze 78 Millionen Downloads verzeichnen. Das allein ist schon ein grandioser Erfolg, doch leider wandert für diese Downloads kein einziger Cent in Nintendos Tasche. Erst wer nach den drei Gratis-Welten weiterspielen möchte, muss in die Geldbörse greifen und die Vollversion des Spiels für 9,99 Euro kaufen. Doch das haben laut Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima gerade einmal 5 Prozent der Nutzer getan.

Es konnten also lediglich 3,9 Millionen Nutzer dazu motiviert werden, das Spiel zu kaufen. Das macht einen Umsatz von knapp 39 Millionen Euro. Davon landen 30 Prozent bei Apple – und unter dem Strich bleiben nur noch etwa 27 Millionen Euro für Nintendo übrig. Für ein so gehyptes Spiel mit einer extrem bekannten Figur ist das tatsächlich nicht wirklich viel. Da Nintendo das Spiel auch weiter pflegt und den Nutzer in Zukunft nicht mehr zur Kasse bittet, könnte am Ende sogar ein Verlust durch das Spiel im Raum stehen.



Nun öffnet man sich mit Android zwar einem deutlich größeren Markt und kann zumindest potenziell mehr als eine Milliarde weitere Spieler erreichen, aber auch das ist nicht ganz so gut wie es im ersten Moment klingt. Erst einmal müssen diese Spielermassen zum Download motiviert werden, was nach über drei Monaten iOS-Exklusivität nicht mehr ganz so einfach ist. Und Android-Nutzer sind bekanntlich nur selten bereit dazu, für eine App oder ein Spiel die Geldbörse zu öffnen. Trotz der deutlich höheren Reichweite von Google Play macht Apples App Store deutlich mehr Umsatz. Unter Android könnte der Prozentsatz also auch weit unter ein Prozent sinken.

Wenn es für Nintendo ganz schlecht läuft, wird es auch gelingen die Vollversion des Spiels als APK-Datei zu extrahieren und über diverse Plattformen und Internetseiten zum Download anzubieten, ohne dass ein Cent nach Japan fließt. Vielleicht hätte man doch eher auf eine Werbefinanzierung statt auf einen einmaligen Kauf setzen sollen.



Zur Zeit führt das Spiel die Download-Charts von Google Play in der Kategorie Spiele an, was aber keine große Überraschung ist, aber leider gibt es noch keine zuverlässigen Zahlen zur Nutzerbasis. Im Play Store ist die Rede von 10-50 Downloads – aber ein paar mehr dürften es dann doch schon gewesen sein 😉 Allein die Zahl der Bewertungen liegt mittlerweile bei weit über 400.000. Wir dürfen auf die ersten Zahlen nach 1-2 Wochen gespannt sein, und vielleicht wird sich Nintendo dann noch einmal zu den echten Verkaufszahlen äußern.

Für Nintendo erweist sich damit aber schon der zweite große Hype als nicht gerade gewinnbringend. Schon mit dem letztjährigen Sommerhit Pokémon GO konnte nur sehr wenig Umsatz erzielt werden, da Nintendo zwar die Marke über eine Tochterfirma als Lizenz vergeben hat, aber nicht direkt am Spiel beteiligt war. Bleibt für das Unternehmen zu hoffen, dass die nächsten Spiele besser laufen oder vielleicht doch auf ein anderes Finanzierungsmodell setzen, mit dem sich auch dauerhaft (viel) Geld verdienen lässt.

» Super Mario Run im Play Store

[WinFuture]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Super Mario Run: Trotz des großes Hypes ist Nintendo vom erzielten Umsatz enttäuscht

  • Hätten die die Vollversion für 2 -3 Euro oder mit Werbung ohne in app Käufe angeboten wäre das ganz anders gelaufen.

  • Der Playstore hat längst ein neues Logo, aber hier im Googlewatchblog wird bei Artikeln zum Playstore immer noch das alte, hässliche Logo verwendet. Könnte man das bitte aktualisieren? Danke.

Kommentare sind geschlossen.