Project Jacquard: Google und Levis wollen in wenigen Tagen eine smarte Jacke ankündigen [Video]

google 

Gemeinsam mit Partnern forscht und entwickelt Google schon seit längerer Zeit an Wearables und lotet die Möglichkeiten und potenziellen Einsatzgebiete der Technologien aus. Eines dieser Projekte ist das Project Jacquard, das schon vor fast zwei Jahren erstmals angekündigt ist. An diesem Wochenende könnte Google nun gemeinsam mit Levi’s das erste smarte Kleidungsstück vorstellen.


Das Project Jacquard wurde erstmals im Mai 2015 vorgestellt und hat sich mit der Möglichkeit befasst, die gesamte Kleidung des Menschen zu einem Wearable zu machen. Dazu sollen flexible Leiterbahnen direkt in die Kleidung eingenäht werden und so auf der gesamte Oberfläche ein Touchpad bzw. Trackpad ermöglichen. Diese Bahnen sind dann per WLAN mit einem Smartphone oder einem anderen Gerät verknüpft und sollen ganz neue Möglichkeiten bieten.

Project Jacquard

Genau ein Jahr nach der Vorstellung des Projekts hatte man mit Levi’s einen potenziellen Partner gefunden und hat gemeinsam eine smarte Jacke vorgestellt und weitere Kleidungsstücke in Aussicht gestellt. Details wollte man damals noch nicht nennen, sondern hat lediglich verkündet dass es wohl erst im Frühjahr 2017 so sein wird. Jetzt haben beide Unternehmen gemeinsam verkündet, am kommenden Wochenende beim SXSW ein neues Produkt vorstellen zu wollen. Der Zeitplan passt.

Obiges Video zeigt, wie diese smarte Jacke aussehen könnte: Am Ärmel des Nutzers befindet sich ein Trackpad, mit dem viele Funktionen eines angeschlossenen Smartphones gesteuert werden können. Gezeigt werden etwa Möglichkeiten zur Navigation, Wechsel des Musiktitels oder auch das Annehmen oder Ablehnen von Telefonaten. Die Jacke kann dabei nicht nur Touch-Eingaben sondern auch Gesten erkennen, ohne dass der Nutzer die Stelle direkt berühren muss. Der Einsatz auf dem Fahrrad ist ein gutes Beispiel, wofür man ein solches Kleidungsstück brauchen könnte.



Schon damals hatte man durchblicken lassen, dass die Jacke wie jedes andere Kleidungsstück auch behandelt werden kann. Das bedeutet, die Jacke kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen, getrocknet und auch zusammengelegt in den Schrank gegeben werden. Lediglich ein kleiner Bluetooth-Stick zur Verbindung muss vorher entfernt werden – zumindest in der „alten“ Version. Im vergangenen Jahr kann sich natürlich einiges getan haben.

Wir dürfen gespannt sein, wie das endgültige Produkt aussehen wird und wann es käuflich zu erwerben ist. Da das Thema Wearables bei den meisten Menschen bisher noch immer nicht angekommen ist, könnte dieses neue Gebiet nun vielleicht endlich zum Durchbruch verhelfen. Ich denke, dass wir von dem Project Jacquard und weiteren möglichen Produkten mit dieser Technologie schon in naher Zukunft noch sehr viel hören werden.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.